Die Friedens-Warte

Journal of International Peace and Organization

 

2018 | Band 119
ISSN 0340-0255 (Print)
ISSN 2366-6714 (Online)
Begründet: 1899
Erscheinungsweise: vierteljährlich
Format: 17 x 24 cm
Publikationssprachen: Deutsch, Englisch

Abonnement oder Einzelheft bestellen.

 

Editorial

Peer-reviewed journal

Die Friedens-Warte, 1899 gegründet von Alfred Fried, ist als älteste Zeitschrift im deutschsprachigen Raum für Fragen der Friedenssicherung und der internationalen Organisation ein zentrales Forum der friedenswissenschaftlichen Diskussion. Neben dem fachlichen Austausch innerhalb und zwischen den friedenswissenschaftlichen Disziplinen will die Zeitschrift traditionell einen Beitrag dazu leisten, das für eine Politik der aktiven Friedensgestaltung erforderliche Fachwissen in die politische Praxis zu vermitteln.

 

Herausgeber | Redaktion

Herausgeber

Prof. Dr. Andreas von Arnauld (Redaktionsleiter)
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Walther-Schücking-Institut f. Int. Recht
Westring 400
24118 Kiel
E-Mail: arnauld@wsi.uni-kiel.de

Prof Dr. Michael Staack (Redaktionsleiter)
Institut für Internationale Politik
Helmut-Schmidt-Universität
Holstenhofweg 85
22043 Hamburg
E-Mail: michael.staack@hsu-hh.de

Prof. Dr. Christian Tomuschat
Humboldt-Universität zu Berlin
Juristische Fakultät
Unter den Linden 6
10099 Berlin
E-Mail: christian.tomuschat@rewi.hu-berlin.de

Schriftleitung

E-Mail: friedens-warte@web.de
Homepage: www.friedens-warte.de

Wissenschaftlicher Beirat

Prof. Dr. Thomas Bernauer (Zürich) | Prof. Dr. Günter Bierbrauer (Osnabrück) | Prof. Dr. Sven Chojnacki (Berlin) | Prof. Dr. Jost Dülffer (Köln) | Prof. Dr. Horst Fischer (Bochum/Leiden) | Dr. Martina Fischer (Berlin) | Prof. Dr. Wolff Heintschel v. Heinegg (Frankfurt/O.) | Prof. Dr. Dirk Messner (Bonn) | Prof. Dr. Harald Müller (Frankfurt/M.) | Prof. Dr. Georg Nolte (Berlin) | Prof. Dr. Stefan Oeter (Hamburg) | PD Dr. Thilo Rensmann (München) | Prof. Dr. Eva Senghaas-Knobloch (Bremen)

 

Erscheinungsweise und Bezugspreise*

Vierteljährlich mit ca. 100 Seiten Umfang pro Heft

Bezugspreise für Privatpersonen

Abonnement Print jährlich: 78,– €
Abonnement Print+Digital jährlich: 103,– €
Einzelheft: 24,– €
Doppelheft: 40,– €

Bezugspreise für Studenten und Referendare (gegen Nachweis)

Abonnement Print jährlich: 60,– €
Abonnement Print+Digital jährlich: 85,– €
Einzelheft: 24,– €
Doppelheft: 40,– €

Bezugspreise für Institutionen

Abonnement Print jährlich: 78,– €
Abonnement Print+Digital jährlich: (mit IP-Zugang) 172,– €
Einzelheft: 24,– €
Doppelheft: 40,– €

Versandkosten

Jährliches Abonnement: Inland 8,80 € | Ausland 17,50 €
Einzelheft: Inland 2,– € | Ausland 4,50 €
Direktliefergebühr: 2,– €

*Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Portokosten für die Printausgabe. Die Mindestabonnementdauer beträgt ein Jahr. Die Bezugszeit des Abonnements verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, falls das Abonnement nicht sechs Wochen vor Ablauf des Kalenderjahres schriftlich beim Verlag gekündigt wird.

 

Abstracting | Indexing

(in Vorbereitung)

 

Publikationsrichtlinien

(in Vorbereitung)

 

Selbstarchivierung

Bitte beachten Sie unsere Selbstarchivierungsregeln und Hinweise zur Nutzung von PDF-Sonderdrucken. >> Selbstarchivierungsregeln

 

Mediadaten

Die Mediadaten aller Zeitschriften des BWV finden Sie hier.

 

Jahresinhaltsverzeichnis

Das Register für die Jahrgänge 74 (1999) bis 84 (2009) finden Sie hier zum kostenlosen Download.