Der Verlag für anspruchsvolle wissenschaftliche Fachliteratur


Unsere Neuerscheinungen

Hietala, Marjatta
Finnisch-deutsche Wissenschaftskontakte
Zusammenarbeit in Ausbildung, Forschung und Praxis im 19. und 20. Jahrhundert
35,00 €
Logo:1747
Senti, Richard; Hilpold, Peter (Hrsg.)
WTO
System und Funktionsweise der Welthandelsordnung
82,00 €
Logo:3705
Voß, Wolfgang; Schweisfurth, Tilmann
Haushalts- und Finanzwirtschaft der Länder der Bundesrepublik Deutschland
169,00 €
Logo:3731
Kahmen, Alexandra
Die Vorschriften zur Benachrichtigungspflicht gemäß § 101 IV-VI StPO und ihre praktische Umsetzung
60,00 €
Logo:3747
Knaut, Matthias (Hrsg.)
Industrie von morgen
35,00 €
Logo:3767
Meyfarth, Ina
Kooperationen des Finanzanlagenvermittlers und des vertraglich gebundenen Vermittlers zum Vertrieb von Finanzdienstleistungen
65,00 €
Logo:3783
Jamin, Klaus W.; Haupt, Tobias; Kainz, Florian (Hrsg.)
Handbuch des Qualitätsmanagements für Sportvereine
35,00 €
Logo:3789
Immermann, Dimitri
Die Stiftung Datenschutz
Eine verfassungs-, stiftungs-, und datenschutzrechtliche Betrachtung
42,00 €
Logo:3793
Dammer, Florian O.
Verlöbnis als Einrichtungsgarantie
Zum Schutze des Rechtsinstituts Verlöbnis und der damit verbundenen Privilegien durch Art. 6 Abs. 1 GG
42,00 €
Logo:3809
Pepels, Werner
Bausteine der Unternehmensführung
28,00 €
Logo:3813
Hartmann, Matthias (Hrsg.)
IT-Sicherheit für Handwerk und Mittelstand
Empfehlungen zur Digitalisierung
35,00 €
Logo:3820



Neuer Themenkatalog: Finnland im BWV

Bild

Am 6. Dezember stehen in Deutschland gut gefüllte Stiefel vor der Tür, in Finnland zwei blauweiße Kerzen im Fenster. Dieser Brauch ist Teil der Feierlichkeiten zum finnischen Unabhängigkeitstag, der sich in diesem Jahr zum 100. Mal jährt. Aus diesem Anlass haben wir einen kleinen Themenkatalog unserer Finnlandtitel zusammengestellt, den wir Ihnen gern zusenden und den Sie sich auch auf unserer Website ansehen können.
>>> Download

Bücher des Monats

Bild

Sabine Freye
Die Reform des bundesdeutschen Staatsschuldenrechts im Zuge der Föderalismusreform II: Ausdruck eines institutionellen Wandels?

Ausgelöst durch die Häufung von Finanzkrisen zu Ende des 20. Jahrhunderts begann weltweit eine wissenschaftliche Debatte um die „richtige“ Finanzpolitik und die Effektivität von Schuldenregeln. In der deutschen Wissenschaftslandschaft drehte sich die Diskussion um die Schlagworte „Nachhaltigkeit“ und „Generationengerechtigkeit“, fand in der Politik jedoch nur verzögert Beachtung. Erst 2009 löste die sogenannte neue Schuldenbremse im Rahmen der Föderalismusreform II die seit vier Jahrzehnten geltende Staatsschuldenregel ab – ein aus finanzwirtschaftlicher Sicht historischer Vorfall.
>>> Weiterlesen

Bild

Klaus W. Jamin et. al.
Handbuch des Qualitätsmanagements für Sportvereine

Sportvereine stehen nicht nur im sportlichen, sondern auch im wirtschaftlichen Wettbewerb. Sie agieren heute wie kleine oder mittelständische Dienstleistungsunternehmen – mit dem gesamten Spektrum traditioneller Geschäftsfunktionen und -prozesse. Diese Abläufe des Tagesgeschäfts müssen Vereine effizient organisieren, sonst verlieren sie im besten Fall Geld, im schlimmsten Fall Mitglieder, Fans und Sponsoren. Die Lösung: Qualitätsmanagement.
>>> Weiterlesen

Matthias Hartmann (Hrsg.)
IT-Sicherheit für Handwerk und Mittelstand: Empfehlungen zur Digitalisierung

Erpressungstrojaner, Konkurrenz- oder Industriespionage: Cyberangriffe verursachen in Deutschland jährlich einen Milliardenschaden. Der zunehmenden Professionalisierung der Hacker steht oft ein mangelndes Gefahrenbewusstsein in den Betrieben gegenüber. Nur drei von hundert deutschen Firmen sind ausreichend geschützt. Die Autoren dieses Bandes stellen in kurzer und verständlicher Form die technischen, betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Aspekte der IT-Sicherheit in Handwerk und Mittelstand dar, Handwerkskammern und Industrie- und Handelskammern präsentieren ihr Leistungsspektrum zur Unterstützung von Unternehmen im Kontext der Digitalisierung.
>>> Weiterlesen

Peter-Alexis Albrecht (Hrsg.)
Lebenskultur im Alter

Lebenskultur im Alter lebt von Voraussetzungen. Die Gesundheit, gern zuerst und zu oft allein angeführt, will durch geistige und soziale Anregungen gestützt und ergänzt werden. Die Lebensphase des Alters sollte an einer Lebenskultur orientiert sein, die nicht auf Animation, sondern auf Förderung der aktiven Eigeninitiative ausgerichtet ist: sicheres, erschwingliches Wohnen in einer Gemeinschaft, die Autonomie, Aktivität und Mitwirkung bietet. Eine Utopie? Nein, diese Wohn- und Lebensform, genannt SozialesServiceWohnen, wird in den sechs Seniorenzentren der Cajewitz-Stiftung in Berlin-Pankow verwirklicht.
>>> Weiterlesen

Kontakt

Berliner Wissenschafts-Verlag
Markgrafenstraße 12–14
10969 Berlin

Tel.: +49 30 84 1770 0
Fax: +49 30 84 1770 21
E-Mail: bwv@bwv-verlag.de

Ansprechpartner

Kontaktieren Sie uns!

Rezensionsexemplar bestellen


programmierung und realisation © 2017 ms-software.de