Sie haben folgenden Artikel zum Warenkorb hinzugefügt:

Jahrbuch der Juristischen Zeitgeschichte zum Preis von 98.00 €

Warenkorb/Kasse

Der Verlag für anspruchsvolle wissenschaftliche Fachliteratur


Unsere Neuerscheinungen

Scharff, Roland
Mir
Naher Spiegel einer fernen Welt
49,00 €
Logo:3822
Rade, Phyllis
Die Durchsetzung des Lauterkeitsrechts in Deutschland und der Tschechischen Republik
Ansätze für ein kohärentes europäisches Recht gegen unlauteren Wettbewerb
57,00 €
Logo:3838
Briese, Olaf
Für des Staates Sicherheit
Das Löschwesen im 19. Jahrhundert und die Gründung der ersten Berufsfeuerwehr Deutschlands in Berlin 1851
59,00 €
Logo:3876
Franken, Klaus
Von Schwarz-Weiß-Rot zu Schwarz-Rot-Gold
Der Übergang von Seeoffizieren der Kaiserlichen Marine in die Marine der Weimarer Republik
46,00 €
Logo:3878
Junkernheinrich; Korioth; Lenk; Scheller; Woisin (Hrsg.)
Jahrbuch für öffentliche Finanzen 2-2018
Staatsanpassung – Die neue Finanzverfassung als politische und rechtliche Gestaltungsaufgabe im Bundesstaat
50,00 €
Logo:3887
Hartmann, Matthias (Hrsg.)
Impulse für digitale Lösungen
Empfehlungen für Kleine und Mittlere Unternehmen
39,00 €
Logo:3901
Aranda Aliaga, Pablo
Gesetz und Lebenswirklichkeit
Bedingungen öffentlicher Strafverteidigung im chilenischen Jugendstrafrecht
45,00 €
Logo:3902
Amin, Miriam; Niekrenz, Elisabeth; Weißbach, Friedrich (Hrsg.)
Chaos
Zur Konstitution, Subversion und Transformation von Ordnung
23,00 €
Logo:3903
Josipovic, Neven
Windenergie und Drehfunkfeuer
Stand der Wissenschaft und Perspektiven
13,00 €
Logo:3911
Ugarte Chacón, Benedict
Überforderte Populisten
Die Fraktionen von FDP und AfD im Abgeordnetenhaus von Berlin und ihr Beitrag zur Flughafenpolitik
32,00 €
Logo:3918


 

NEU: Zeitschrift Humanitäres Völkerrecht

Bild

Die renommierte Fachzeitschrift "HUV-I" erscheint ab diesem Jahr unter dem Titel "Humanitäres Völkerrecht" im BWV. Unverändert sind Ausrichtung und Anspruch: Die Begeisterung für das Humanitäre Völkerrecht und seine angrenzenden Rechtsgebiete sei geblieben, schreiben Prof. Dr. Pierre Thielbörger und Prof. Dr. Hans-Joachim Heintze vom Institut für Friedenssicherungsrecht und Humanitäres Völkerrecht (IFHV) im Editorial der soeben veröffentlichten ersten Ausgabe.
>>> Weitere Informationen


 

Bücher des Monats

Bild

Lüder, Sascha Rolf; Stahlhut, Björn (Hrsg.)
Konturen einer Gesundheitssicherheitspolitik

Die sicherheitspolitischen Rahmenbedingungen haben sich grundlegend verändert. Die längst vergessene Debatte um die jederzeitige Aufrechterhaltung einer adäquaten Gesundheitsversorgung der Bürgerinnen und Bürger tritt dadurch wieder mehr ins Bewusstsein, die Begriffe Gesundheit und Sicherheit bedürfen also einer neuen inhaltlichen und strukturellen Verknüpfung.
>>> Weiterlesen

Bild

Kreikebohm, R.; Kolakowski, U.; Reiber, S.; Rodewald, J.
Die rentenpolitische Agenda 2030: Die Zukunftsfähigkeit der gesetzlichen Alterssicherung vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Veränderungen. 2. überarb. und akt. Auflage

Die Rentenreform im Jahr 2014 zum Anlass nehmend, beschäftigen sich die Autoren mit grundsätzlichen Reformansätzen der Alterssicherung. In der Analyse der Ausgangslage greifen sie insbesondere das Normalarbeitsverhältnis auf und schildern, wie sich die gesellschaftlichen Grundlagen der Sozialversicherung schon verändert haben und noch verändern werden (Stichwort Arbeit 4.0).
>>> Weiterlesen

Henrich, Jörn (Hrsg.)
Studium Generale oder der Blick über den Tellerrand: Acht Essays für intelligente Studierende

Es gibt Fertigkeiten und Fähigkeiten, die im Studium nicht vorkommen, die aber für alle Studierenden von Gewinn sind. Das gilt nicht nur für mögliche berufliche Aktivitäten nach der Uni oder innerhalb des Wissenschaftsbetriebs, sondern letztlich immer dann, wenn intelligente Menschen ihre eigenen Vorstellungen und Intuitionen hinterfragen. Dazu leitet ein Studium in der Regel nicht an.
>>> Weiterlesen

Beringmeier, Miriam
The International Crimes Tribunal in Bangladesh: Critical Appraisal of Legal Framework and Jurisprudence

The International Crimes Tribunal in Bangladesh was established in 2010 with the aim of bringing to trial perpetrators of crimes committed during the Liberation War in 1971, through which the country seceded from Pakistan. The International Crimes Tribunal is a domestic tribunal based on the International Crimes Tribunals Act from 1973 and the Rules of Procedure enacted by the Tribunal itself.
>>> Weiterlesen

 

Warenkorb

Artikel: 1 Summe: 98,00 €

Kontakt

BWV | Berliner Wissenschafts-Verlag
Markgrafenstraße 12–14
10969 Berlin

Tel.: +49 30 84 1770 0
Fax: +49 30 84 1770 21
E-Mail: bwv@bwv-verlag.de

Ansprechpartner

Kontaktieren Sie uns!

Rezensionsexemplar bestellen


programmierung und realisation © 2018 ms-software.de