Der Verlag für anspruchsvolle wissenschaftliche Fachliteratur


Unsere Neuerscheinungen

Evangelisches Studienwerk e. V. (Hrsg.)
Villigster Wege
Verbleibstudie 1948-2016
39,00 €
Logo:3584
Ortlieb, Birgit Käthe
Die Umwandlung von Unternehmen in der Besonderen Ausgleichsregelung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes – EEG 2014
49,00 €
Logo:3615
Sapper, Manfred; Weichsel, Volker
Konfrontation
Frieden und Sicherheit in Europa
15,00 €
Logo:3656
Univ. Tartu, TU Tallin, FH Kiel, Univ. Greifswald (Hrsg.)
Estnische Gespräche über Wirtschaftspolitik 2/2016
Wirtschaftspolitische Probleme kleiner Länder. Festschrift für Prof. Janno Reiljan
25,00 €
Logo:3669
Voß, Wolfgang; Schweisfurth, Tilmann
Haushalts- und Finanzwirtschaft der Länder der Bundesrepublik Deutschland
169,00 €
Logo:3731
Grelak, Uwe; Pasternack, Peer
Theologie im Sozialismus
Konfessionell gebundene Institutionen akademischer Bildung und Forschung in der DDR. Eine Gesamtübersicht
26,00 €
Logo:3736
Granda, Jeanette
Hermann Kellenbenz (1913–1990)
Ein internationaler (Wirtschafts-)Historiker im 20. Jahrhundert
69,00 €
Logo:3755
Sapper, Manfred; Weichsel, Volker
Vermessene Welt
Osteuropaexperten im 20. Jahrhundert
15,00 €
Logo:3760
Bergmans, Bernhard
Jahrbuch der Rechtsdidaktik 2016/Yearbook of Legal Education 2016
45,00 €
Logo:3775
Poguntke, Werner
Grundkurs Wirtschaftsmathematik
2. Auflage
22,00 €
Logo:3790
Junkernheinrich, Martin; Korioth, Stefan; Lenk, Thomas;
Jahrbuch für öffentliche Finanzen 2017
81,00 €
Logo:3791



Neuerscheinung: Jahrbuch für öffentliche Finanzen 2017

Bild Die Sommerpause steht vor der Tür und mit ihr das Jahrbuch für öffentliche Finanzen 2017. Die neue Ausgabe des Jahrbuchs stellt wieder eine präzise und hochaktuelle Beschreibung des Verlaufs aller sechzehn Landeshaushalte und der Gemeindeebene im gerade abgeschlossenen Jahr 2016 bereit. Die Fachbeiträge behandeln im Schwerpunkt die kommunale Praxis sowie die europäische Entwicklung. Die historische Umbruchsituation durch die Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen macht sich in allen Beiträgen, oft durch eine tastende Suche nach festem Grund – bemerkbar. (Weiterlesen)

Bücher des Monats

Bild Haushalts- und Finanzwirtschaft der Länder der Bundesrepublik Deutschland schließt eine Lücke in der wissenschaftlichen Literatur. Erstmals steht eine Ebene des föderalen Systems im Fokus, die bisher wenig derartige Beachtung fand: die Länder selbst. Die Herausgeber Tilman Schweisfurth und Wolfgang Voß bieten mit diesem interdisziplinären Sammelband sowohl Institutionen und Akteuren des föderalen Staats als auch Studierenden und Auszubildenden der öffentlichen Verwaltung ein umfangreiches Handbuch, das alle Bereiche der Länderfinanzen sachkundig darstellt.
>>> Zum Buch
Bild Mit dem Ende der Sowjetunion verlor ein Großteil der russischen Minderheit in Lettland die Staatsbürgerschaft und erhielt im Gegensatz zu den ethnischen Letten nicht automatisch die Staatsbürgerschaft des unabhängigen Lettlands. Warum beantragen einige der sogenannten Nicht-Bürger die lettische Staatsbürgerschaft? Warum entscheiden sich andere bewusst dagegen? Vor dem Hintergrund dieser Fragen analysiert Susanne Tönsmann in What is Citizenship for? Citizenships and Naturalization in Latvia die Situation von Lettlands russischer Minderheit und beleuchtet das geltende Verständnis von Staatsbürgerschaft.
>>> Zum Buch
Mit Reiner Clement verlor der BWV Anfang dieses Jahres einen langjährigen Autor, der sich stets für die freiheitliche und soziale Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung engagierte. Das Erscheinen seines letzten Buches, Wirtschaftspolitik, durfte er nicht mehr erleben. Seine Ko-Autoren Frank Gogoll, Manfred Kiy, Wiltrud Terlau und Wolfgang Veit widmen diesen Band deshalb nicht nur ihm, sondern der nachfolgenden Generation, die Politik in seinem Geiste betreibt: faktenbasiert statt faktenleugnend, denkfreudig statt denkfaul. Ziel des Buches ist es, Wirtschaftspolitik erlebbar zu machen und den „post truth politics“ wirtschaftspolitische Tatsachen entgegenzusetzen.
>>> Zum Buch
Bild Das im Frühjahr erscheinende Jahrbuch Windenergierecht (hrsg. von Edmund Brandt) hat im BWV inzwischen mehrjährige Tradition. Wie seine Vorgänger hat auch das diesjährige Jahrbuch den Anspruch, zu allen relevanten Ausprägungen des Windenergierechts praxisorientierte Beiträge zu leisten und aktuelle Entwicklungen der einschlägigen Rechtsprechung zu dokumentieren. Dazu gehörten 2016 das Spannungsfeld zwischen Windenergie und Artenschutz, zentrale Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem Luftverkehrsrecht und Mediation als Konfliktlösungsansatz zwischen den Akteuren des Windenergieausbaus.
>>> Zum Buch

Kontakt

Berliner Wissenschafts-Verlag
Markgrafenstraße 12–14
10969 Berlin

Tel.: +49 30 84 1770 0
Fax: +49 30 84 1770 21
E-Mail: bwv@bwv-verlag.de

Ansprechpartner

Kontaktieren Sie uns!

Rezensionsexemplar bestellen


programmierung und realisation © 2017 ms-software.de