Remissionsrichtlinien für den Buchhandel

 

Gültig ab Juli 2017

  1. Nur durch den Verlag genehmigte Remittenden werden gutgeschrieben.
  2. Für die Genehmigung ist die Angabe der Bezugsdaten erforderlich (Rechnungsnummer und Rechnungsdatum).
  3. Preise oder Preisaufkleber müssen entfernt werden.
  4. Sollte eine Rücksendung beschädigt eintreffen, erfolgt keine Gutschrift, da die Rücksendung als nicht genehmigt gilt. Die Sendung wird 4 Wochen lang zur Abholung bereitgelegt oder wird auf Wunsch unfrei zurückgeschickt.
  5. Erfolgt keine Abholung, sind sämtliche etwaigen Ansprüche gegen den Verlag ausgeschlossen.
  6. Die Versandkosten für Remittenden trägt der Absender.
  7. Titel aus Festbezügen werden nicht zurückgenommen, wenn sie nicht mindestens eine Präsenz von 12 Monaten im Handel hatten.
  8. Titel aus Bezügen, die älter als 24 Monate sind, werden nicht zurückgenommen.

Maßgeblich für die Frist ist das Rechnungsdatum.

Ausnahmen:

  • Beschädigte Exemplare, Mängelexemplare
  • Kongress- oder Ausstellungssendungen, die innerhalb von 90 Tagen zurückgesandt werden
  • RR- oder SO-Bestellungen innerhalb der vereinbarten Frist
  • Alte Auflagen innerhalb von 4 Wochen nach Erscheinen der Neuauflage, wenn der Bezugszeitraum nicht länger als 1 Jahr zurückliegt
  • Nachweisliche Falschlieferungen des Verlages werden ohne vorherige Genehmigung gutgeschrieben.

Gebühren:

  1. Für Rücksendungen von fest bezogenen Titeln berechnet der Verlag eine Bearbeitungsgebühr von 10 % des Ladenpreises.
  2. Bei fehlenden Bezugsdaten erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 50 % des Gutschriftsbetrags.
  3. Sollten die Bücher beschädigt sein, werden 80 % Bearbeitungsgebühr fällig.

Anfragen richten Sie bitte an:

Berliner Wissenschafts-Verlag
Vertrieb
Herr Paul Anrather
Markgrafenstraße 12–14
10969 Berlin

Tel.: +49 30 84 17 70 11
Fax: + 49 30 84 17 70 21
E-Mail: bwv@bwv-verlag.de