BWV - Berliner Wissenschafts-Verlag GmbH
Image 1 / 2017
DRRZ - Deutsch-Russische Rechtszeitschrift Ausgabe 1 / 2017
Im deutschen Sprachraum gab es bislang keine Zeitschrift, die sich im Schwerpunkt mit den rechtlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Russland befasste. Diese Lücke schließt die neue Deutsch-Russische Rechtszeitschrift – DRRZ. Sie versteht sich als wichtigste Publikation außerhalb Russlands zum russischen Recht und zu rechtsvergleichenden Themen im grenzüberschreitenden Rechtsverkehr.
Die DRRZ richtet sich an alle, die beruflich oder privat mit dem rechtlichen Austausch zwischen Deutschland und Russland zu tun haben, vom Anwalt bis zum Wissenschaftler, vom Übersetzer bis zum Geschäftsmann. Herausgeber ist die Deutsch-Russische Juristenvereinigung, die seit fast 30 Jahren einen intensiven Dialog deutsch- und russischsprachiger Juristen organisiert.
Die DRRZ ist eine neue Zeitschrift, sie steht aber in der langen Tradition der Mitteilungshefte der Deutsch-Russischen Juristenvereinigung. Namhafte Professoren aus vier Ländern unterstützen das Projekt im Herausgeberbeirat. Beiträge in deutscher, englischer oder russischer Sprache unterstreichen Offenheit und Internationalität der DRRZ.
Fachbeiträge, Urteilsbesprechungen und Rezensionen bilden den inhaltlichen Schwerpunkt. Eine ausführliche Gesetzgebungsübersicht erlaubt einen aktuellen Überblick über die Entwicklung des russischen Rechts. Berichte aus der Wissenschaft und akademischen Ausbildung runden die DRRZ ab.
RECHTSPRECHUNG
9 Rubrik Rechtsprechung
Mietzahlungen in Fremdwährung: Interessenausgleich vs. unternehmerisches Risiko | Entscheidung des Verfassungsgerichts der Russischen Föderation Nr. 1-P vom 19.1.2017 zur Unmöglichkeit der Umsetzung des Urteils des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte in Sachen OAO YUKOS vom 31.7.2014
REZENSIONEN
10 Rubrik Rezensionen
Lina Berezgova, Festlegung von Stromnetzentgelten in Deutschland und Russland | Olga Kylina, System der internationalen Entscheidungszuständigkeit nach der Wirtschaftsprozessordnung der Russischen Föderation | Anne-Katrin Rühr, Instrumente des individuellen Grundrechtsschutzes in der Russischen Föderation
AUS FORSCHUNG UND LEHRE
11 Rubrik aus Forschung und Lehre
REEES – Das Russlandzentrum in Graz | Tagung „Streitbeilegung im Geschäftsverkehr mit Russland und den GUS-Staaten“ | Rechtsdialog in schwieriger Zeit
GESETZGEBUNGSÜBERSICHT

Kontakt

BWV | Berliner Wissenschafts-Verlag
Markgrafenstraße 12–14
10969 Berlin

Tel.: +49 30 84 1770 0
Fax: +49 30 84 1770 21
E-Mail: bwv@bwv-verlag.de

Ansprechpartner

Kontaktieren Sie uns!


programmierung und realisation © 2018 ms-software.de