BWV - Berliner Wissenschafts-Verlag GmbH
Image 4 / 2014
Osteuropa Recht Ausgabe 4 / 2014

Die Zeitschrift Osteuropa-RECHT wurde 1954 von der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde zur Behandlung von Gegenwartsfragen der Rechtssysteme und Rechtswissenschaft in den osteuropäischen Staaten gegründet. Regionale Schwerpunkte bilden auch nach dem Umbruch in Osteuropa die ost-, ostmittel- und südosteuropäischen Staaten sowie der Kaukasus und Zentralasien.

Die Zeitschrift ermöglicht den Zugang zu Diskussionen über die Rechtsentwicklung in den einzelnen Staaten der Region und leistet damit auch einen Beitrag zum internationalen Rechtsvergleich. Publikationssprachen sind Deutsch und Englisch.

0 AUSGABE 4/2014
Ukraine – Revolution und Reform?
Die Verfassungskonformität des Regierungswechsels
Verfassungsentwicklung
Gebietsreform
16 Autoren
Die Autoren dieses Heftes.
Aufsätze
2 Der Sturz des ukrainischen Präsidenten Janukovyč im Februar 2014 und seine rechtliche Bewertung
Von Otto Luchterhandt, Prof. Dr. jur., Professor (Emeritus) für Öffentliches Recht und Ostrecht an der Fakultät für Rechtswissenschaft, Universität Hamburg
3 Die erneute Diskussion über die Reform der ukrainischen Verfassung
Von Ihor Koliuško, Vorstandsvorsitzender des Zentrums für politisch-rechtliche Reformen, Parlamentsmitglied der Ukraine (1994-2002)
4 Über die Stärkung demokratischer Strukturen auf kommunaler Ebene – Ein Beitrag zur aktuellen ukrainischen Verfassungsreform
Oleksandr V. Batanov, Prof. Dr. jur., Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Staat und Recht „V. M. Korec’kyj“ der Akademie der Wissenschaften der Ukraine
5 Dokumentation zur Integration der Krim in die Russländische Föderation
Von Sebastian Pritzkow, RA, Dr. jur., LL. M., Lehrbeauftragter, Institut für osteuropäisches Recht und Rechtsvergleichung der Universität zu Köln
6 Das Ermessen im ukrainischen Verwaltungsrecht
Von Bernhard Schloer, Dr. jur., Rechtsexperte, (abgeschl.) EU-Beratungsprojekt für die ukrainische Regierung, Kiew/ CiM (Centrum für internationale Migration und Entwicklung), Kiew
7 Constitutional Dialogue and Legislation on Parliamentary Election in Hungary – 2010-2014
Von Tímea Drinóczi, PhD, Dr. habil., Assistenzprofessorin (Associate Prof.), Lehrstuhl für Verfassungsrecht, Rechtswissenschaftliche Fakultät, Universität Pécs, Ungarn
8 Zur Umgestaltung des Grundrechtskatalogs im Rahmen der Verfassungsreform in Armenien
Von Michael Sachs, Prof. Dr. jur., Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht, Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität zu Köln
Aus der Forschung
10 Tagungsbericht: 4. Gesellschaftsrechtstag Russland am 23.10.2014 in München
Von Matthias Farian, Dr. jur., RA, Thümmel, Schütze & Partner, Stuttgart
11 Konferenz zum 50-jährigen Bestehen der Ostrechtsforschung in Köln: 25 Years after the Fall of the Wall – One Law for East and West?
Von Benjamin Reeve, Wissenschaftl. Mitarbeiter, Institut für osteuropäisches Recht und Rechtsvergleichung der Universität zu Köln
Aus dem Schrifttum
13 Aus dem Schrifttum
Bernd Wieser (Hrsg.), Handbuch der russischen Verfassung, Verlag Österreich, Wien 2014, 1259 Seiten, Preis 299 Euro.
Heike Zygojannis, Geburt aus Ruinen. Kosovo als neuer Staat in Europa?, Schriften zum Völkerrecht, Bd. 200, Duncker & Humblot, Berlin, 2013, 245 S.
Aus Justiz und Rechtsprechung in Osteuropa
14 Aus Justiz und Rechtsprechung in Osteuropa
UNGARN
Verfassungsgerichtsurteil 3141/2014. (V. 9.) AB über die Verfassungskonformität des Wahlsystems
Verfassungsgerichtsurteil 3174/2014. (VI. 18.) AB über die Unbegründetheit einer Urteilsverfassungsbeschwerde im Hinblick auf das faire Verfahren
Verfassungsgerichtsurteil 3192/2014. (VII. 15.) AB über die Zulässigkeitsvoraussetzungen der Richtervorlage (konkreten Normenkontrolle)
Verfassungsgerichtsurteil 3194/2014. (VII. 15.) AB über die Verfassungsmäßigkeit des Trafikgesetzes
Verfassungsgerichtsurteil 21/2014. (VII. 15.) AB über ein unfaires Richterdienstverfahren
Aus der Rechtsprechung des EGMR
15 Aus der Rechtsprechung des EGMR
Konventionswidrigkeit der lebenslangen Haftstrafe ohne Aussicht auf Freilassung
Vorzeitige Entlassung des Präsidenten des Obersten Gerichts konventionswidrig

Kontakt

BWV | Berliner Wissenschafts-Verlag
Markgrafenstraße 12–14
10969 Berlin

Tel.: +49 30 84 1770 0
Fax: +49 30 84 1770 21
E-Mail: bwv@bwv-verlag.de

Ansprechpartner

Kontaktieren Sie uns!


programmierung und realisation © 2018 ms-software.de