BWV - Berliner Wissenschafts-Verlag GmbH
Image 3 / 2014
Osteuropa Recht Ausgabe 3 / 2014

Die Zeitschrift Osteuropa-RECHT wurde 1954 von der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde zur Behandlung von Gegenwartsfragen der Rechtssysteme und Rechtswissenschaft in den osteuropäischen Staaten gegründet. Regionale Schwerpunkte bilden auch nach dem Umbruch in Osteuropa die ost-, ostmittel- und südosteuropäischen Staaten sowie der Kaukasus und Zentralasien.

Die Zeitschrift ermöglicht den Zugang zu Diskussionen über die Rechtsentwicklung in den einzelnen Staaten der Region und leistet damit auch einen Beitrag zum internationalen Rechtsvergleich. Publikationssprachen sind Deutsch und Englisch.

0 AUSGABE 3/2014
Verfassungsbeschwerde in Osteuropa
Slowenien, Kroatien
Serbien, Ungarn
Tschechien, Slowakei
Polen, Russland
15 Autoren
Die Autoren dieses Heftes.
Aufsätze
2 Die Verfassungsbeschwerde in Tschechien
Von Tomoszek, Maxim, Dr. jur., Universitätsassistent, Juristische Fakultät, Lehrstuhl für Verfassungsrecht, Palacký- Universität Olmütz
Dieser Aufsatz ist im Rahmen des Projektes „Förderung der Bildung von exzellenten Forschungsteams und der interpersonellen Mobilität an der Palacky Universität in Olomouc II“ (POST-UP II) entstanden, reg. č. OPVK CZ.1.07/2.3.00/30.0041, das aus dem Europäischen Sozialfonds und dem Staatshaushalt der ČR finanziert wird.
3 Die Verfassungsbeschwerde in der Slowakei
Von Bröstl, Alexander, Prof. Dr. jur., Professor für Allgemeine Staatslehre und Rechtstheorie, Rechtsfakultät der Pavol Jozef Šafárik-Universität zu Košice
und
Gajdošíková, Ľudmila, Richterin am Verfassungsgericht der Slowakischen Republik in Košice, Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Instituts für Staat und Recht der Slowakischen Akademie der Wissenschaften in Bratislava
4 Die Verfassungsbeschwerde in Polen
Von Banaszak, Bogusław, Prof. Dr. hab. Dr. h.c. mult., Lehrstuhl für Verfassungsrecht, Universität Wrocław
und
Jarosz-Żukowska, Sylwia, Dr. jur., Wissenschaftliche Assistentin (Adjunkt) am Lehrstuhl für Verfassungsrecht der Universität Wrocław
5 Die Verfassungsbeschwerde in Ungarn
Von Zeller, Judit, Ph. D., wissenschaftliche Assistentin, Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Pécs
und
Naszladi, Georgina, Mag. jur., Forscherin des Ungarischen Förderungsfonds der Wissenschaftlichen Forschung, Universität Pécs
6 Die Verfassungsbeschwerde in Slowenien
Von Kerševan, Erik, Prof. Dr., Lehrstuhl für Verwaltungsrecht, Juristische Fakultät der Universität Ljubljana
7 Die Verfassungsbeschwerde in Kroatien
Von Pintarić, Tomislav, wissenschaftlicher Referent, Institut für Ostrecht München
8 Die Verfassungsbeschwerde in Serbien
Von Küpper, Herbert, Prof. Dr. jur. Dr. h.c., Institut für Ostrecht München
9 Die Verfassungsbeschwerde in Russland
Von Schmidt, Carmen, Dr. jur., AOR’in, Institut für osteuropäisches Recht und Rechtsvergleichung der Universität zu Köln
10 Die Verfassungsbeschwerde in den Staaten Osteuropas im Vergleich
Von Wieser, Bernd, Univ.-Prof. DDr., Institut für Österreichisches, Europäisches und Vergleichendes Öffentliches Recht, Politikwissenschaft und Verwaltungslehre der Karl-Franzens-Universität Graz
11 Reform of the Legislative Procedure in Hungary
Von Szabó, Zsolt, Ph. D., LL. M., Wissenschaftlicher Assistent (Adjunkt) am Lehrstuhl für Verfassungsrecht der Reformierten Károli-Gáspár-Universität, Budapest
Aus dem Schrifttum
12 Aus dem Schrifttum
Bogusław Banaszak/Tomasz Milej/Carmen Schmidt (Hrsg.), Verfassungsrecht in Polen. Dokumentation und Analyse der Entscheidungen des polnischen Verfassungsgerichtshofs 2000-2009,
BoD, Norderstedt 2014, 600 Seiten, ISBN 978-3-7322-9338-4, 44,90 €

Eugenia Kurzynsky-Singer (Hrsg.), Transformation durch Rezeption? Möglichkeiten und Grenzen des Rechtstransfers am Beispiel der Zivilrechtsreformen im Kaukasus und in Zentralasien (Beiträge zum ausländischen und internationalen Privatrecht, 102),
Mohr Siebeck, Tübingen 2014, XIV+512 Seiten, 84,00 €, ISBN 978-3-16-153319-8

Tímea Drinóczi/Mirela Župan (eds.), Law – Regions – Development, Pécs: Faculty of Law, University; Osijek: Faculty of Law,
J. J. Strossmayer University, 2013, 702 S., ISBN: 978-953-6072-76-7 (print), 978-953-6072-77-4 (online)
Aus Justiz und Rechtsprechung in Osteuropa
13 Aus Justiz und Rechtsprechung in Osteuropa
RUMÄNIEN
Mehr streunende Hunde als Securitate-Spitzel? Das Urteil des rumänischen Verfassungsgerichts über die Tötung von Straßenhunden
RUSSISCHE FÖDERATION
Das Urteil zu „ausländischen Agenten“ (VerfG RF E Nr. 10-P, 8. April 2014)
UNGARN
Verfassungsgerichtsurteil 3011/2014.
(II. 11.) AB über verfassungsmäßig werdendes untergesetzliches Recht
Verfassungsgerichtsurteil 6/2014.
(II. 26.) AB über die Konventions- und Verfassungswidrigkeit der konfiskatorischen Sonderbesteuerung von Abfindungen
Verfassungsgerichtsurteil 3033/2014.
(III. 3.) AB über die neue Pädagogenkammer
Verfassungsgerichtsurteil 8/2014.
(III. 20.) AB über den Verbraucherschutz und den staatlichen Eingriff in bestehende Vertragsverhältnisseerfassungsgerichtsurteil 3064/2014. (III. 26.) AB über das Grundrecht auf Rechtsmittel
Verfassungsgerichtsverfügung 3105/2014.
(IV. 17.) AB über kommunale Selbstverwaltungen als Beschwerdeführer in Verfassungsbeschwerden
Aus der Rechtsprechung des EGMR
14 Aus der Rechtsprechung des EGMR
LETTLAND
Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte, Entscheidung in Sachen X gegen Lettland vom 26. November 2013, Az. 27853/09
UNGARN
Konventionswidrigkeit des neuen Staatskirchenrechts

Kontakt

BWV | Berliner Wissenschafts-Verlag
Markgrafenstraße 12–14
10969 Berlin

Tel.: +49 30 84 1770 0
Fax: +49 30 84 1770 21
E-Mail: bwv@bwv-verlag.de

Ansprechpartner

Kontaktieren Sie uns!


programmierung und realisation © 2018 ms-software.de