BWV - Berliner Wissenschafts-Verlag GmbH
Image 2 / 2012
Osteuropa Recht Ausgabe 2 / 2012

Die Zeitschrift Osteuropa-RECHT wurde 1954 von der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde zur Behandlung von Gegenwartsfragen der Rechtssysteme und Rechtswissenschaft in den osteuropäischen Staaten gegründet. Regionale Schwerpunkte bilden auch nach dem Umbruch in Osteuropa die ost-, ostmittel- und südosteuropäischen Staaten sowie der Kaukasus und Zentralasien.

Die Zeitschrift ermöglicht den Zugang zu Diskussionen über die Rechtsentwicklung in den einzelnen Staaten der Region und leistet damit auch einen Beitrag zum internationalen Rechtsvergleich. Publikationssprachen sind Deutsch und Englisch.

0 AUSGABE 2/2012
Polen
– Arbeiten an einem neuen ZGB
Tschechien
– Privatrechtsform
Russland
– Beweisrecht im Zivilprocess
2 Neues Privatrecht in der Tschechischen Republik – Revolution oder Normalität?
Von Petr Bohata Rechtsanwalt, Dr. jur., Institut für Ostrecht München im WiOS Regensburg
3 Die Arbeiten am neuen polnischen Zivilgesetzbuch – Kodifikation in einer schwierigen Zeit
Von Fryderyk Zoll Prof. Dr. jur. Dr. h.c., Jagiellonen-Universität zu Krakau, Universität Osnabrück; Mitglied der polnischen Kodifikationskommission beim Justizministerium
4 E-Mails als Beweismittel im russischen Zivilprozess
Von Konstantin Branovitskiy, Rechtsanwalt, Dr. jur., LL.M., Ekaterinburg
5 Zusammenhänge zwischen der Wirtschaftskrise und Vertragsverhältnissen in Ungarn und der Europäischen Union
Von Tekla Papp, Dr. habil., Dozentin, Juristische Fakultät der Universität Szeged
8 Al’fred Ėrnestovič Žalinskij †
Von Manuchehr Kudratov Dr. jur., LL.M., Institut für Ostrecht München im WiOS Regensburg
10 Autoren
Die Autoren dieses Heftes
Aus der Forschung
6 „Public Private Partnership im kommunalen Bereich: Rechtliche Voraussetzungen der Einbindung Privater in die Erfüllung öffentlicher Aufgaben“, St. Petersburg, 23.-25. November 2011
Von Gerrit Manssen, Prof. Dr. jur., Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbes. deutsches und europäisches Verwaltungsrecht, Universität Regensburg und
Antje Himmelreich, Institut für Ostrecht München im WiOS Regensburg
7 „Public Private Partnership im kommunalen Bereich: Durchführung, Finanzierung, Kontrolle“, Regensburg, 11.-13. April 2012
Von Sonja Heitzer stud. jur., studentische Hilfskraft, Universität Regensburg und
Stefan Reiter stud. jur., studentische Hilfskraft, Universität Regensburg
Aus Justiz und Rechtsprechung in Osteuropa
9 Aus Justiz und Rechtsprechung in Osteuropa
RUSSISCHE FÖDERATION
Plenum des Obersten Gerichts der Russischen Föderation, Urteil vom 28. Juni 2011, Nr. 11

UNGARN
Plenarbeschluss 1/2012. (I. 3.) Tü. über die Geschäftsordnung des Verfassungsgerichts
Verfassungsgerichtsurteil 1162/D/2010. AB über Wahlrechtsprivilegien für ethnische Minderheiten
Verfassungsgerichtsurteil 874/F/2008. AB über einen negativen Zuständigkeitskonflikt
Verfassungsgerichtsurteil 2/2012. (II. 10.) AB über die direktdemokratische Aufhebung der Verfassung und über die Geltung der neuen Verfassung auch für alte Fälle

WEISSRUSSLAND
Weißrusslands VerfG zur Verfassungsmäßigkeit des Gesetzes „Über die Schiedsgerichte“ - Urteil vom 07.07.2011, Az. R- 619/2011

Kontakt

BWV | Berliner Wissenschafts-Verlag
Markgrafenstraße 12–14
10969 Berlin

Tel.: +49 30 84 1770 0
Fax: +49 30 84 1770 21
E-Mail: bwv@bwv-verlag.de

Ansprechpartner

Kontaktieren Sie uns!


programmierung und realisation © 2018 ms-software.de