Die Alternative – Nichtstaatliche Hochschulen in Europa

Hekking, Klaus

Die Alternative – Nichtstaatliche Hochschulen in Europa

Bestell-Nr 5113
ISBN 978-3-8305-5113-3
erschienen 01.09.2021
Format kartoniert
Umfang 167 S.
Gewicht 255 g
Preis 39,00
Produkt-Flyer Blick ins Buch E-Book-Ausgabe
Auf die Merkliste In den Warenkorb
Gründung und Betrieb nichtstaatlicher Hochschulen sind Gradmesser für die Bereitschaft der Zivilgesellschaft und der Wirtschaft, sich für die adäquate Bildung künftiger Generationen einzusetzen. Obwohl Hochschulen in Europa vor allem als Staatsaufgabe angesehen (und entsprechend gefördert) werden, entstand über die letzten 20 Jahre durch privates Engagement auch ein starker nichtstaatlicher Hochschulsektor.

Dieses Engagement ist Ausdruck:

- der Förderung des Gemeinwohls durch die Zivilgesellschaft,
- des Strebens nach Bildungsvielfalt und Differenzierung in der höheren Bildung,
- des Wunsches nach mehr autonomen Hochschulen,
- der Förderung von mehr Eigenverantwortung in der Bildung,
- der Bejahung des Wettbewerbs als wirksame Triebfeder für Innovation, Qualität und Effizienz der Hochschulen.

Klaus Hekking gibt einen Überblick über den Stand der Entwicklung nichtstaatlicher Hochschulen in Europa und die für sie geltenden politischen, rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen.

Dieses Buch enthält 4 s/w Abb. und 5 farb. Abb.
Der Autor
Prof. Klaus Hekking, geboren 1950, Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Freiburg i.Br. 1977- 1980 Beamter des Landes Baden-Württemberg, 1983 - 2015 Vorstand der SRH in Heidelberg, einer privaten, gemeinnützigen Stiftung, die Trägerin mehrerer nichtstaatlicher Hochschulen ist. Seit 2015 Rechtsanwalt. 2009-2018 Vorstand des Verbands Privater Hochschulen und seit 2018 Präsident der European Union of Private Higher Education. Professor der Colorado State University, USA.