Die dogmatische Legitimation der strafrechtlichen Unterbringung geistig abnormer Rechtsbrecher

Lengauer, Siegmar

Die dogmatische Legitimation der strafrechtlichen Unterbringung geistig abnormer Rechtsbrecher

Eine kritische Würdigung der schuldungebundenen Reaktion auf ein anlassgebendes Handlungsrecht

Download-Artikel
Bestell-Nr 4326
ISBN 978-3-8305-4326-8
erschienen 29.03.2021
Format E-Book
Umfang 334 S.
Gewicht 542 g
Preis 80,50
Produkt-Flyer Print-Ausgabe
Auf die Merkliste In den Warenkorb
Bei Strafe und vorbeugender Unterbringung handelt es sich um verschiedene Interventionsmöglichkeiten – dies ist auch bei nicht-juristischer Betrachtung leicht erkennbar. Dass neben der Strafe auch freiheitsentziehende Maßnahmen benötigt werden, wird kaum noch kritisch hinterfragt. In manchen Fällen erscheint ein vorsorgliches Einsperren eines abnorm-gefährlichen Menschen „einfach notwendig“. Diese Möglichkeit steht jedoch eindeutig im Spannungsverhältnis zu geschützten Freiheitsrechten und vergrößert die staatliche Eingriffsmacht. Dieses Buch geht daher der Theorie vorbeugender Maßnahmen nach. Es beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Rechtfertigungsansätzen und der Frage, ob es sich bei der Unterbringung geistig abnormer Rechtsbrecher*innen überhaupt noch um Strafrecht handeln kann.

Dieses Buch enthält 3 s/w Abb.
Der Autor
Dr. Siegmar Lengauer ist Universitätsassistent am Institut für Strafrechtswissenschaften der Johannes Kepler Universität Linz und stellvertretender Leiter der Abteilung Grundlagen und Wirtschaftsstrafrecht.