Das Land Brandenburg zwischen Auflösung und Wiederbegründung

Kotsch, Detlef

Das Land Brandenburg zwischen Auflösung und Wiederbegründung

Politik, Wirtschaft und soziale Verhältnisse in den Bezirken Potsdam, Frankfurt (Oder) und Cottbus in der DDR (1952 bis 1990)

Reihe Bibliothek der Brandenburgischen und Preußischen Geschichte, Band-Nr. 8
Download-Artikel: Open Access
Bestell-Nr 4279
ISBN 978-3-8305-4279-7
erschienen 01.01.2001
Format E-Book
Umfang 677
Preis 0,00
Print-Ausgabe
Download
Dieser Titel ist unter der Lizenz CC-BY-NC-ND 4.0 als Open Access verfügbar. | This book is open access under a CC-BY-NC-ND 4.0 license.

Das Land Brandenburg blickt auf eine lange und stolze Geschichte. Im Jahr 1952 schien das Land für immer von der Landkarte zu verschwinden, ehe es im Jahr 1990 wiederentstand. Dazwischen lagen 38 Jahre, in denen die drei Verwaltungsbezirke Potsdam, Frankfurt (Oder) und Cottbus die Entwicklung der Regionen zwischen Havel, Oder und Spreewald, zwischen Prignitz, Uckermark und Niederlausitz prägten. Warum wurde das Land Brandenburg im Jahr 1952 aufgelöst und welche Ziele verfolgten die Initiatoren mit der Etablierung der Bezirke? Wie prägend überhaupt war diese Zeit? Welche Strukturen des Landes blieben erhalten, welche entstanden neu? Welche Folgen hatten diese 38 Jahre für das 1990 wiederbegründete Land? Diesen und anderen Fragen der sozialen, wirtschaftlichen, kulturellen und politischen Entwicklung ist der vorliegende Band gewidmet.