Motive und Entscheidungsprozesse bei Sparkassenfusionen in Vorpommern

Grube, Klemens

Motive und Entscheidungsprozesse bei Sparkassenfusionen in Vorpommern

Reihe Neue Betriebswirtschaftliche Studienbücher, Band-Nr. 40
Download-Artikel
Bestell-Nr 4181
ISBN 978-3-8305-4181-3
erschienen 19.12.2019
Format E-Book
Umfang 215 S.
Preis 44,00
Produkt-Flyer Blick ins Buch Print-Ausgabe
Auf die Merkliste In den Warenkorb
Die Anzahl der Sparkassen hat sich nach der Wiedervereinigung deutschlandweit halbiert – und zwar ausschließlich durch Fusionen mit anderen Sparkassen. Vorpommern zieht bei diesem Thema trotz seiner Randlage als Untersuchungsgegenstand die Aufmerksamkeit auf sich. Zum einen liegt das am historisch bedingten verwaltungsrechtlich-territorialen Durcheinander. Zum anderen gelten hier vergleichsweise kurze Archivsperrfristen. Diese erlauben schon jetzt eine quellenbasierte und damit prozessbegleitende Analyse der Fusionsmotive. Eine solche ist der prozessrückblickenden Analyse überlegen, denn sie stützt sich auf einen Zeitraum und nicht auf einen Zeitpunkt. Spätere Befragungen oder Berichte weisen eine zeitliche Distanz auf und unterliegen dadurch subjektiven Dissonanzen sowie Limitationen.

Klemens Grube untersucht acht Sparkassenfusionen von 19 Sparkassen unter Beteiligung von 28 Sparkassenträgern. Dabei fördert er eine Fülle komplementärer und konkurrierender Fusionsmotive zu Tage – bis hin zu Scheinmotiven.
Der Autor
Dr. Klemens Grube, geb. 1985, Studium der Betriebswirtschaftslehre und Promotion an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Forschungsschwerpunkte: Bankbetriebslehre, Wirtschaftsgeschichte.
×