Wissenschaften im Wandel

Hüttig, Albrecht (Hrsg.)

Wissenschaften im Wandel

Zum Oberstufenunterricht an Waldorfschulen

Download-Artikel
Bestell-Nr 4091
ISBN 978-3-8305-4091-5
erschienen 11.03.2019
Umfang 391 S.
Preis 66,00
Produkt-Flyer Blick ins Buch Print-Ausgabe
Auf die Merkliste In den Warenkorb
Waldorfschulen gibt es seit 100 Jahren und sie haben sich weltweit entwickelt. Das gilt auch für die dort vermittelten Unterrichtsinhalte. Die Autorinnen und Autoren dieser Publikation thematisieren in ihren Beiträgen die akademische Auseinandersetzung mit den wissenschaftlichen Disziplinen, die in Waldorfschulen als Fächer unterrichtet werden – mit einem Schwerpunkt auf der Oberstufe. Grundlagen dafür sind einerseits die epistemologischen Anliegen von Anthroposophie und Waldorfpädagogik, ihre Weltorientierung und ihre Erkenntnismethodik. Andererseits liegt der Fokus der Auseinandersetzungen innerhalb der einzelnen fachlichen Disziplinen auf den jeweiligen methodologischen Prämissen und ihren Veränderungen – ein wissenschaftsgeschichtliches Moment. Daraus ergeben sich interessante Aspekte: Unterschiedliche und vergleichbare Weltsichten sowie gegensätzliche und verwandte Prozesse in der Erkenntnisbildung der wissenschaftlicher Fachrichtungen werden so exemplarisch erkennbar.

Dieses Buch enthält 10 s/w Abb., 6 farb. Abb., 4 Farbfotos und 1 s/w Tab.
Der Autor
Albrecht Hüttig, geb. 1953, Studium der Geschichte, Germanistik und Romanistik. Promotion zur Wissenschaftsgeschichte. Langjähriger Oberstufenlehrer an der Rudolf Steiner Schule Nürtingen, Gastdozent an der Freien Hochschule Stuttgart. Seit 2013 Leiter des Fachbereichs Deutsch und Geschichte (die Fächer und ihre Methodik und Didaktik) an der Freien Hochschule. Lehr- und Forschungstätigkeit zur Pädagogik im Jugendalter, zu historischen, germanistischen und sozialwissenschaftlichen Themen.
×