Einzelaspekte rechtswissenschaftlicher Begleitforschung für Projekte der Mensch-Technik-Interaktion

Steckler, Brunhilde

Einzelaspekte rechtswissenschaftlicher Begleitforschung für Projekte der Mensch-Technik-Interaktion

Download-Artikel
Bestell-Nr 4021
ISBN 978-3-8305-4021-2
erschienen 08.03.2019
Format E-Book
Umfang 266 S.
Preis 47,00
Produkt-Flyer Blick ins Buch Print-Ausgabe
Auf die Merkliste In den Warenkorb
Informations- und Kommunikationstechnologien, Elektronik, Robotik und Bionik sowie die Unterstützungsmöglichkeiten, die sie dem Menschen bieten, spielen eine immer wichtigere Rolle in vielen Lebensbereichen. Die zunehmende Mensch-Technik-Interaktion erfordert jedoch bereits bei der Erforschung und Entwicklung dieser Lösungen eine Berücksichtigung ethischer, rechtlicher und sozialer Implikationen.
Brunhilde Steckler versammelt Beiträge aus der juristischen Begleitforschung zu technischen Assistenzsystemen für den Menschen mit verschiedenen Perspektiven und Denkansätzen: Welche rechtlichen Aspekte sind im Projekt „KOMPASS – Sozial kooperative virtuelle Assistenten als Tagesbegleiter für Menschen mit Unterstützungsbedarf“ zu beachten? Wie kann man Privacy-by-Design in der Produktentwicklung praktisch umsetzen? Was fordert der Datenschutz bei der Verarbeitung von Gesundheitsdaten? Welche rechtlichen Fragen stellen sich bei der Einwilligung vulnerabler Personengruppen? Wie verhalten sich Grundgesetz und Datenschutz zur automatisierten Mensch-Technik-Interaktion?

Dieses Buch enthält 32 s/w Abb.
Die Herausgeberin
Prof. Dr. jur. Brunhilde Steckler, FH Bielefeld, Lehrgebiet Wirtschaftsrecht (Wettbewerbs- und IT-Recht), Veröffentlichungen in deutschen und englischen Fachzeitschriften, Lehrbücher, u. a. Wirtschafts- und Arbeitsrecht, IT-Recht, Praxishandbücher, z. B. Anwaltsmarketing, F&E-Projekte zum Recht der Informationstechnologie und zum Gewerblichen Rechtsschutz, Juristische Begleitforschung zu Assistenzsystemen und -robotik (z. B. Smart Home), GUIDE – Leitlinien für den Datenschutz 2018/19.
×