Osteuropa 9–11/2019

Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde e.V. (Hrsg.)

Osteuropa 9–11/2019

Migration, Identität, Politik - Trans-inter-national: Russland, Israel, Deutschland

Bestell-Nr 3892
ISBN 978-3-8305-3892-9
erschienen 16.01.2020
Format kartoniert
Umfang 447 S.
Gewicht 625 g
Preis 32,00
Blick ins Buch
Auf die Merkliste In den Warenkorb
In dem Band geht es um Migration, Identität und Politik im Verhältnis von Russland, Israel und Deutschland Ausgangspunkt ist die Zuwanderung von Millionen russischsprachiger Menschen nach Israel und Deutschland. 30 Autorinnen und Autoren vergleichen, wie diese Zuwanderung die israelische und die deutsche Gesellschaft prägt, die soziale und politische Integration der eingewanderten Menschen erfolgt, Heimatverlust und Zugehörigkeit kulturell verarbeitet werden und ob die transnationale Verflechtung der Gesellschaften auch die Außenpolitik im Dreieck Israel, Russland und Deutschland prägt.

AUS DEM INHALT

Editorial: Parallelgeschichten
Nemtsov, Jascha: „Nur wenn’s der Wiedergutwerdung dient“. Über das Ankommen in Deutschland und die Vermittlung jüdischer Kultur
Rozovsky, Liza: Vertraut mit dem Fremdsein. Russischsprachige Israelis in Berlin
Stein, Shimon: „Megaphondiplomatie ist nicht genug“. Israel, Russland und Erwartungen an Deutschland

Soziale und politische Integration
Panagiotidis, Jannis: Russlanddeutsche Spätaussiedler. Charakteristika, Netzwerke, Selbstverständnis
Remennick, Larissa: Zwischen allen Welten. Zur Auswirkung von Migration auf Kinder russischsprachiger Juden in Deutschland und Israel
Körber, Karen: Widerständiger Pragmatismus. Junge russischsprachige Juden in Deutschland
Zahlen zur jüdischen Bevölkerung weltweit
Konstantinov, Viacheslav: Wahlort Israel. Die politische Stimme der Einwanderer
Khanin, Vladimir: Die Diaspora russischsprachiger Juden. Politische Einstellungen und Einfluss
Beck, Volker: Wider die Ungleichbehandlung. Spätaussiedler und jüdische Zuwanderer im Renten- und Staatsbürgerschaftsrecht

Literarische Verarbeitung
Ilicevskij, Aleksandr: „Literatur ist meine Heimat“. Das Leben, das Lesen und das Schreiben in Israel und anderswo – ein Gespräch
Brumlik, Micha: Heimatverlust, Zugehörigkeit, Verantwortung. Motive postmigrantischer jüdischer Literatur
Gurbych, Sergii: Alte und neue Heimaten. Die literarische Verarbeitung von Migration nach Deutschland und Israel
Tippner, Anja: Familiengeschichten als Gegengeschichten. Jüdische Identität in der zeitgenössischen russischen Literatur

Lebenswege
Hofmeister, Alexis: Pfadfinder, Poeten und #RusRaelis. Miszellen zu Israel als osteuropäischer Veranstaltung
Hahn, Rebekka: Glaube und Zugehörigkeit. Ich-Erzählung einer Russlanddeutschen
Klingenberg, Darja: Auffällig unauffällig. Russischsprachige Migrantinnen in Deutschland
Rock, Jonna: Gemeinsam einsam. Interaktion zwischen russischsprachigen Juden, Russlanddeutschen und Russen in Berlin
Gesichter einer Stadt: Das russische Berlin (Fotoreihe)
Nesterko, Yuriy/ Glaesmer, Heide: Zugehörigkeit und Religiosität. Psychisches Wohl bei jüdischen Migranten

Russland-Israel-Deutschland
Averbukh, Lidia/Klein, Margarete: Machtpolitik und selektive Kooperation. Russland, Israel im Zeichen des Syrienkriegs
Krasna, Joshua: Moskau am Mittelmeer. Die Beziehungen zwischen Israel und Russland
Dyduch, Joanna: Die Visegrád-Staaten und Israel. Dimensionen und Funktionen einer Sonderbeziehung
Or, Tamara: Das X-Syndrom und der Antisemitismus. Ein Gespräch über Deutschland und Israel
Gudkov, Lev/Zorkaja, Natal‘ja: Vertraute Fremde. Das Israel- und Deutschlandbild in Russland
Becke, Johannes/ Weiß, Simon: Grenzen des Annexionsverbots. Der Golan, die Krim und das Völkerrecht
Hagemann, Steffen: Distanzierte Freunde. Deutschland und Israel
Persson, Anders: Auf Kurs bleiben. Die EU und der palästinensisch-israelische Konflikt

Karten
Jüdische Bevölkerung in Europa 2018
Jüdische Bevölkerung in Europa 2005 bis 2018

 

Abstracts



Dieses Buch enthält 46 s/w Abb., 2 farb. Abb., 24 s/w Tab. und 56 s/w Fot.

KEYWORDS
Annexion, annexion, antisemitism, Antisemitismus, Arab-Israeli-Conflict, Außenpolitik, bilateral relations, bilaterale Beziehungen, CFSP, citizenship law, classical music, Crimea, cultural transfer, deutsch-israelische Beziehungen, Deutschland, Eastern Europe, Einwanderung, elections, Europäische Union, European Union, fiction, foreign policy, GASP, German, Germans from Russia, Germany, Germany-Israel-relations, Gesundheitsforschung, Golan, health studies, Hungary, Identität, identity, immigration, integration, international law, international relations, internationale Beziehungen, Israel, Jewish studies, Jüdische Studien, Klassische Musik, Krim, Kulturtransfer, Literatur, Migration, migration, Nahost-Konflikt, Osteuropa, Parteiensystem, party system, Poland, Polen, political participation, politische Partizipation, radical right, Rechtsradikalismus, Religion, religion, research on stereotypes, Russia, Russland, Russlanddeutsche, Soviet Union, Sowjetunion, Staatsbürgerschaftsrecht, Stereotypenforschung Russia, transnational relations, transnationale Beziehungen, Ungarn, United States, USA, Völkerrecht, Wahlen

×