"Banden- und Cliquenbildungen Hamburger Jugendlicher während des Krieges (1940 bis 1943)"

Brandt, Edmund

"Banden- und Cliquenbildungen Hamburger Jugendlicher während des Krieges (1940 bis 1943)"

Auseinandersetzung mit einer Dissertation aus dem Jahre 1944

Reihe Rechtswissenschaftliche Arbeitspapiere der Technischen Universität Braunschweig, Band-Nr. 03/2018
Bestell-Nr 3886
ISBN 978-3-8305-3886-8
erschienen 27.06.2018
Umfang 114 S.
Gewicht 216 g
Preis 24,00
Blick ins Buch Produkt-Flyer
Auf die Merkliste In den Warenkorb
Die von Hans-Herbert Krüger 1944 erstellte Hamburger Dissertation ermöglicht Zugänge zu einer Reihe zentraler Handlungsfelder aus der Zeit des Nationalsozialismus, angefangen vom (Jugend-)Strafrecht als Repressionsinstrument über die Funktionsweise der Justiz während des Zweiten Weltkrieges bis hin zu Ausprägungen von Jugendopposition. Daran knüpft der Band an: Zunächst werden werkimmanent Argumentationslinien und Befunde nachgezeichnet und kommentiert. Daran schließt sich die Identifikation denkbarer weiterführender Fragestellungen an. Auf die Weise wird reichhaltiges Material ausgebreitet und die Grundlage für vertiefende Untersuchungen geschaffen.

Dieses Buch enthält 88 s/w Abb.

Der Autor
Prof. Dr. Edmund Brandt ist seit 2009 Geschäftsführender Direktor des Instituts für Rechtswissenschaften und Inhaber des Lehrstuhls Staats-und Verwaltungsrecht sowie Verwaltungswissenschaften an der TU Braunschweig. Als Leiter der Koordinierungsstelle Windenergierecht (k:wer) und der Forschungsstelle Mobilitätsrecht forscht er zu den rechtlichen Anforderungen an die Errichtung und den Betrieb von Windenergieanlagen, Fragestellungen auf dem Gebiet des Mobilitätsrechts; Inter- und Transdisziplinarität sowie der Instrumentendiskussion im Energie- und Umweltsektor.
×