Fit fürs Schöffenamt: Handbuch für ehrenamtliche Richterinnen und Richter in der Strafgerichtsbarkeit

Lieber, Hasso; Sens, Ursula

Fit fürs Schöffenamt: Handbuch für ehrenamtliche Richterinnen und Richter in der Strafgerichtsbarkeit

Band 1: Rechte, Pflichten und Gestaltungsmöglichkeiten im Schöffen | Band 2: Das Strafverfahren – Grundlagen, Beweisaufnahme, Strafen

Achtung: Wenn Sie diese Variante bestellen, werden Band 1 und Band 2 gemeinsam im 2. Quartal, nach Erscheinen von Band 2, versendet.

hier geht's zu Band 1

hier geht's zu Band 2

Bestell-Nr 3855
ISBN 978-3-8305-3855-4
erschienen 30.06.2019
Umfang 491 S.
Preis 39,00
Produkt-Flyer
Auf die Merkliste In den Warenkorb
Das zweibändige Handbuch „Fit fürs Schöffenamt“ stärkt die notwendige Handlungskompetenz für die Ausübung des Schöffenamtes und ist praktischer Wegbegleiter während der Amtsperiode. Es informiert über Strafrecht und Strafprozess aus der Sicht von Schöffinnen und Schöffen. Sie sollen sich ihrer Verantwortung und Rolle sowie ihres Beitrags zu einer bürgernahen und nachvollziehbaren Rechtsprechung bewusst werden.
Band 1 bereitet Schöffinnen und Schöffen umfassend auf das staatsbürgerliche Ehrenamt vor. Die Kenntnisse über das „Handwerkszeug“ werden anschaulich vermittelt: Rechte und Pflichten, Mitwirkungsmöglichkeiten im Laufe der Hauptverhandlung. Praktische Hilfen gibt das Buch für die Zusammenarbeit mit den Berufsrichtern, ebenso zum Schutz vor Benachteiligungen am Arbeitsplatz und bei Entschädigungsfragen.
Band 2 erläutert Grundsätze und Ablauf des Strafverfahrens, Verfassungs- und Prozessgrundsätze für ein rechtsstaatliches und faires Verfahren, Beweisaufnahme, Beratung und Urteilsfindung, das Sanktionensystem sowie die Methode, eine gerechte und schuldangemessene Strafe zu finden.


Die Autor/innen

Hasso Lieber, Rechtsanwalt und geschäftsführender Gesellschafter der PariJus gGmbH, ehem. Vorsitzender Richter am Landgericht Bochum, Staatssekretär für Justiz a. D., Gründer und bis 2017 Vorsitzender des Bundesverbandes ehrenamtlicher Richterinnen und Richter e. V., Gründer und erster Präsident des Europäischen Netzwerkes der Vereinigungen Ehrenamtlicher Richter (European Network of Associations of Lay Judges, ENALJ), seit 1989 Redaktionsleiter der Zeitschrift „Richter ohne Robe“.

Ursula Sens, Diplom-Bibliothekarin, Geschäftsführerin der PariJus gGmbH, von 1994–2018 Vorsitzende der Deutschen Vereinigung der Schöffinnen und Schöffen – Bund ehrenamtlicher Richterinnen und Richter – Landesverband Nordrhein-Westfalen e. V., seit 1995 Mitarbeit in der Redaktion der Zeitschrift „Richter ohne Robe“.

Rezensionen
"Eine kompakte Übersicht über die Rolle der Schöffen im Strafverfahren."
"Mit dem Rüstzeug aus dem Buch können Schöffen ihre Aufgabe gut und selbstbestimmt wahrnehmen."
"Eignet sich besonders als Arbeitsmittel im Rahmen der Schöffenunterweisung."
"Der Einsatz des Buches ist sehr zu empfehlen."
– Dr. Ingo Werner, Deutsche Richterzeitung, 6/2014, zur 1. Auflage
×