Bedeutungsinhalt des §140a SGB V

Kreikebohm, Wibke

Bedeutungsinhalt des §140a SGB V

Gemeinwohl und Wettbewerb als tragende Prinzipien im Recht der gesetzlichen Krankenversicherung am Beispiel der integrierten Versorgung

Reihe Braunschweigische Rechtswissenschaftliche Studien
Bestell-Nr 3824
ISBN 978-3-8305-3824-0
erschienen 21.02.2018
Format kartoniert
Umfang 282 S.
Gewicht 481 g
Preis 52,00
Produkt-Flyer Blick ins Buch E-Book-Ausgabe
Auf die Merkliste In den Warenkorb
Im Spannungsverhältnis zwischen Gemeinwohl und Wettbewerb: Patienten in der gesetzlichen Krankenversicherung fordern eine immer bessere medizinische Versorgung, die allerdings auch immer mehr finanzielle Mittel verschlingt. Die Einführung der integrierten Versorgung nach § 140a SGB V im Jahr 2004 wollte hier Abhilfe schaffen und trotz steigender Kosten im Gesundheitssystem eine adäquate Versorgung insbesondere auch chronisch kranker Patienten sicherstellen.
Orientiert sich die gesetzliche Krankenversicherung in diesen Vorschriften an Gemeinwohlaspekten oder eher am Wettbewerbsgedanken? Wibke Kreikebohm untersucht die Zukunftschancen und -risiken der integrierten Versorgung. Sie klärt, welche Bestandteile für deren Gelingen zwingend notwendig sind, welche noch ausgebaut oder geschaffen werden müssen und defi niert einen handhabbaren und nachvollziehbaren Anwendungskanon des § 140a SGB V.

Dieses Buch enthält 2 s/w Abb. und 3 s/w Tabellen.

Die Autorin
Dr. Wibke Kreikebohm, geb. 1985, Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bayreuth bis 2010, Referendariat am Oberlandesgericht Braunschweig bis 2012, 2017 Promotion am Institut für Rechtswissenschaften der Technischen Universität Braunschweig mit folgenden Forschungsschwerpunkten: Umwelt- und Energierecht und Wirtschafts- und Technikrecht.
×