Das Recht auf Asyl im Spannungsfeld von Menschenrechtsschutz und Migrationsdynamik

Oppelland, Torsten (Hrsg.)

Das Recht auf Asyl im Spannungsfeld von Menschenrechtsschutz und Migrationsdynamik

Reihe Schriften des Hellmuth-Loening-Zentrums, Band-Nr. 23
Bestell-Nr 3757
ISBN 978-3-8305-3757-1
erschienen 06.03.2017
Format kartoniert
Umfang 161 S.
Gewicht 211 g
Preis 35,00
Produkt-Flyer Blick ins Buch E-Book-Ausgabe
Auf die Merkliste In den Warenkorb
Das Thema Asyl ist in den Medien allgegenwärtig. Seit die Flüchtlingszahlen 2015 dramatisch gestiegen sind, stehen einerseits Forderungen nach einer Aufnahmebegrenzung und andererseits die Position, dass es keine Obergrenze beim Recht auf eine individuelle Prüfung des Asylanspruchs geben könne, im politischen Raum gegeneinander. Dabei besteht in der Öffentlichkeit wenig Klarheit darüber, wozu eigentlich das Grundgesetz und dessen Artikel 16a, die Genfer Flüchtlingskonvention und europäische Regelungen die Bundesrepublik verpflichten. Auch bezüglich des tatsächlichen Zusammenhangs zwischen Asylrecht und Zuwanderung besteht Informationsbedarf. Diesen Fragen gehen die Beitragsautorinnen und -autoren in diesem Sammelband nach. Die hierbei gewonnenen Erkenntnisse und Ergebnisse reflektieren das Themenfeld Asyl aus juristischer, politikwissenschaftlicher und praktischer Perspektive.

Dieses Buch enthält 1 s/w Abb.

Rezensionen
"Fundiert, klug und richtungsweisend. Für jemanden, der die aktuellen europäischen Entwicklungen verstehen oder sich in der Diskussion positionieren möchte, aber auch sich jenseits der schnelllebigen Entwicklung ganz grundlegend mit Fragen des europäischen Menschenrechtsschutzes befasst, ist dieses Werk eine Fundgrube." – Prof. Dr. Annegret Lorenz, socialnet.de
×