Grenzwertbildung im Strahlenschutz – Physik, Recht, Toxikologie

Smeddinck, Ulrich (Hrsg.); König, Claudia (Hrsg.)

Grenzwertbildung im Strahlenschutz – Physik, Recht, Toxikologie

Grundlagen, Kontraste, Perspektiven

Reihe ENTRIA
Bestell-Nr 3701
ISBN 978-3-8305-3701-4
erschienen 14.11.2016
Format kartoniert
Umfang 132 S.
Gewicht 243 g
Preis 29,00
Auf die Merkliste In den Warenkorb
Grenzwerte sind von kardinaler Bedeutung in der Regulierung des Strahlenschutzes. Sie erlauben riskante oder potenziell gefährliche Aktivitäten und erleichtern die Rechtsanwendung und den Verwaltungsvollzug. Dennoch lassen sich Grenzwerte nicht einfach aus naturwissenschaftlichen
Beobachtungen ableiten, weshalb sie kritisch hinterfragt und als sozio-technische Konstruktionen problematisiert werden müssen. Der Anschein des willkürlichen Umgangs mit ihnen hat teilweise – zumindest im Bereich des Strahlenschutzes – zu einem Vertrauensverlust in Experten, Behörden und Gerichte geführt. Der vorliegende Band reflektiert mit Beiträgen aus Physik, Recht und Toxikologie diese Ausgangslage, vermittelt Grundlagenwissen, schildert aktuelle Entwicklungen wie die Forderung nach mehr Partizipation sowie die Novellierung des Strahlenschutzrechts und fragt nach zeitgemäßen Lösungen. Für Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Verwaltung und Politik sowie Bürgerinnen und Bürger soll verdeutlicht werden, wie um neues Vertrauen gerungen werden kann.

Das Buch enthält 4 s/w Abb. und 4 Tab.


Blättern Sie hier im Inhaltsverzeichnis
×