Die Jugendhilfe im Berliner Stadtbezirk Lichtenberg (1945–1989) zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Dreier-Horning, Anke; Laudien, Karsten

Die Jugendhilfe im Berliner Stadtbezirk Lichtenberg (1945–1989) zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Reihe Schriftenreihe des Deutschen Instituts für Heimerziehungsforschung
Bestell-Nr 3626
ISBN 978-3-8305-3626-0
erschienen 23.03.2016
Format kartoniert
Umfang 94
Gewicht 198 g
Preis 19,00
Auf die Merkliste In den Warenkorb
Diese Studie ist durch einen Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg zur Aufarbeitung der Jugendhilfe im Stadtbezirk initiiert worden. Der Bezirk Lichtenberg in Berlin war bis Oktober 1949 Sitz der sowjetischen Militäradministration und bis 1989 Sitz des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR.

Die Autoren beschäftigen sich mit der Heimerziehung des Bezirkes von 1945 bis 1989. Dabei geht es nicht allein um die Kinderheime und deren Erziehungspraxis, sondern auch um die Tätigkeit der Jugendfürsorger und Jugendhelfer im Vorfeld der Heimeinweisungen. Es wird dabei anhand exemplarischer Fälle die Arbeitsweise der DDR-Jugendhilfe und deren pädagogische Grundhaltung nachvollzogen.

Dieses Buch enthält 2 s/w Abb. und 17 Tab.


Blättern Sie hier im Inhaltsverzeichnis
×