Beschäftigtendatenschutz bei der Unternehmenskauftransaktion

Kaiser, Marty

Beschäftigtendatenschutz bei der Unternehmenskauftransaktion

Reihe Berliner Juristische Universitätsschriften: Zivilrecht, Band-Nr. 73
Bestell-Nr 3545
ISBN 978-3-8305-3545-4
erschienen 14.07.2015
Umfang 268
Gewicht 350 g
Preis 52,80
Auf die Merkliste In den Warenkorb
Bei Unternehmenskauftransaktionen spielen Informationen über Beschäftigte des Zielunternehmens eine zentrale Rolle. Aufarbeitung und Austausch von Beschäftigtendaten gehören vor allem im Rahmen der Due Diligence zum Standard. Dabei werden datenschutzrechtliche Schranken oft nicht hinreichend berücksichtigt. Die vorliegende Arbeit stellt die zivilrechtlich fokussierte Herangehensweise der Transaktionspartner und die Maximen des Datenschutzrechts einander gegenüber. Das Spannungsfeld zwischen den Interessen der Transaktionspartner und dem Recht auf informationelle Selbstbestimmung wirft eine Vielzahl von Rechtsfragen auf. Durch die Aufstellung dezidierter Abwägungsmaßstäbe versucht die Untersuchung, zu einem gerechten Ausgleich dieser widerstreitenden Positionen beizutragen. Die Arbeit orientiert sich am geltenden nationalen sowie europäischen Recht, ohne dabei Reformvorhaben außer Acht zu lassen. Effektivität und Kontrolle der Rechtsdurchsetzung sowie Sanktionen für unrechtmäßiges Verhalten bilden einen weiteren Schwerpunkt der Untersuchung. Auf dieser Grundlage unterbreitet der Autor einen eigenen Vorschlag zur Schaffung eines transaktionsspezifischen Datenschutzrechts.


Blättern Sie hier im Inhaltsverzeichnis

×