Beratung und Wissensmanagement bei der Entsorgung radioaktiver Reststoffe

Driftmann, Christian; Josipovic, Neven

Beratung und Wissensmanagement bei der Entsorgung radioaktiver Reststoffe

Nutzung externen Wissens und des Asse-Archivs

Reihe ENTRIA
Bestell-Nr 3525
ISBN 978-3-8305-3525-6
erschienen 05.11.2015
Format kartoniert
Umfang 156
Gewicht 277 g
Preis 34,00
Auf die Merkliste In den Warenkorb
Bei der Entsorgung von radioaktiven Reststoffen – von „Atommüll“ – ist Wissen ein zentrales Thema. Einerseits greift der Staat auf das Wissen anderer, insbesondere auf Expertenwissen, zu, um informiert und wissenschaftsbasiert die anstehenden Aufgaben zu erledigen. Andererseits besteht die Herausforderung, verschüttetes Wissen verfügbar zu machen und für sehr lange Zeiträume zu erhalten. Zugleich unterliegen generell die gesellschaftlichen Wissenssysteme einem grundlegenden Wandel. Wie ist „Governance von und durch Wissen“ bei der Entsorgung von Atommüll ausgestaltet und auszugestalten? Wie kann vorhandenes Wissen zugänglich gemacht und geteilt werden?

NEVEN JOSIPOVIC analysiert in einem kürzeren Beitrag die „Sachverständige Beratung des Staates im Rahmen der Endlagersuche am Beispiel der Entsorgungskommission“.

CHRISTIAN DRIFTMANN behandelt in seiner umfassenden Arbeit das „Wissensmanagement bei der Entsorgung radioaktiver Reststoffe: Das Asse-Archiv als Informationsquelle am Beispiel Schachtanlage Asse II“.

Dieses Buch enthält 10 s/w Abb. und 5 Tab.


Blättern Sie hier im Inhaltsverzeichnis



Hier finden Sie den Flyer zum Buch
×