Unter Beschuss

Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde e.V. (Hrsg.)

Unter Beschuss

Freunde und Feinde im Osten Europas (OE 4/2015)

Bestell-Nr 3513
ISBN 978-3-8305-3513-3
erschienen 03.08.2015
Format kartoniert
Umfang 192
Gewicht 370 g
Preis 15,00
Auf die Merkliste In den Warenkorb
Anderthalb Jahre nach der Krim-Annexion ist die nationalistische Mobilisierung in Russland weiter in vollem Gange: Feindbilder dienen der Konsolidierung des Regimes. Im Fokus des Hasses stehen neben der Ukraine die USA. Der Antiamerikanismus grassiert. Dabei hätte Russland ganz andere Probleme: Der Nordkaukasus ist Teil jener Zone von Gewalt und Instabilität, die sich von Libyen bis nach Afghanistan zieht. Wie sich im Dschihad islamistische Ideologie und kriminelle Motive vermischen demonstriert am Beispiel Dagestans Emil Souleimanov. Außerdem im Heft: Das Stockholm Syndrom der Putin-Versteher, Flüchtlinge aus der Ostukraine, prekärer Frieden in Charkiv und Dnipropetrovs'k uvm.

Dieses Buch enthält 19 s/w Abb., 6 farb. Abb, 12 s/w Fotos und 17 Tab.


Blättern Sie hier im Inhaltsverzeichnis
×