Flucht vor dem gelben Stern

Fellmann, Ilan

Flucht vor dem gelben Stern

... wie mein Opa dreimal den Nazis entkam
... wie Hitler unsere Familie zerstreute und zerstörte
... und wie ich sie 75 Jahre später wiederfand

Bestell-Nr 3303
ISBN 978-3-8305-3303-0
erschienen 15.01.2014
Format kartoniert
Umfang 180
Gewicht 278 g
Preis 21,90
Auf die Merkliste In den Warenkorb
Das ist die Geschichte einer jüdischen Großfamilie aus Wien, die nach dem Anschluss Österreichs im März 1938 und dem Novemberpogrom am 10.11.1938 – der sogenannten „Kristallnacht“ – ihrer Heimat den Rücken kehren musste und auf abenteuerliche Weise ihr Leben rettete. Mein Opa floh dreimal: Im März 1938 von Wien nach Bratislava, im November desselben Jahres illegal von Wien über das Altreich nach Paris und dann weiter nach Tel Aviv und im Jahr 1941 nochmals von Paris über das Internierungslager Les Milles und die Pyrenäen weiter nach Kuba. Manche Angehörige hatten weniger Glück und starben in Auschwitz, Opole, Belgrad und Maly Trostinec.

Der Autor hat ihre Lebensgeschichte aufgezeichnet und sie als handelnde Personen in die Zeitgeschichte gestellt. Kapitel über den historischen Kontext und Antisemitismus runden das Bild ab und machen das Buch zu einem umfassenden Werk – für alle, die es für wichtig halten, dass man die Gräuel des Nationalsozialismus und das Leid der Juden nie vergisst. Eine spannende Lektüre.
Dr. Ilan Fellmann, Ministerialrat (i. R.), Sozial- und Wirtschaftswissenschaftler, ist Fachbuchautor zu Korruption und Compliance, zuletzt: „Die ‚automatische‘ Korruption“, Wien und Berlin, 2010.



Blättern Sie hier im Inhaltsverzeichnis




×