Mikroökonomie

Clement, Reiner

Mikroökonomie

Grundlagen der Wissenschaft von Märkten und Institutionen wirtschaftlichen Handelns

Reihe Schriftenreihe Management Bascis - BWL für Studium und Karriere, Band-Nr. 4
Bestell-Nr 3009
ISBN 978-3-8305-3009-1
erschienen 27.01.2012
Format kartoniert
Umfang 336
Gewicht 483 g
Preis 29,00
Auf die Merkliste In den Warenkorb
Die Mikroökonomie gehört zu den Kernfächern in wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor- und Masterprogrammen. Das vorliegende Buch bietet mit vielen Beispielen und Aufgaben, beispielsweise aus den Gebieten Arbeits-, Kapital-, Versicherungs-, Güter-, und Gesundheitsmarkt, die Möglichkeit, die Theorie anzuwenden und nachzuvollziehen.
– Im Vordergrund steht die problem- und entscheidungsrelevante Betrachtung mikroökonomischer Themen.
– Die Themen werden auf „leicht verdauliche“ Portionen heruntergebrochen, ohne das für eine wissenschaftliche Analyse notwendige Niveau aus den Augen zu verlieren.
– Das Buch enthält eine Vielzahl von Zahlen- und Fallbeispielen, die den Anwendungscharakter betonen. Rund 170 Abbildungen und 65 Tabellen erleichtern das Verständnis.

Zielgruppe des Buches sind Studierende an Hochschulen und Akademien sowie Praktiker, die sich für mikroökonomische Basiskenntnisse interessieren.

Der Autor ist seit über 15 Jahren als Professor für VWL mit Schwerpunkt Innovationsökonomie tätig. Seine praktische Erfahrung basiert auf Tätigkeiten in Grundsatzreferaten des Bundesministeriums für Wirtschaft, in Ausschüssen der OECD und EU sowie der Beratung von Unternehmen.
Die Kurzlehrbuchreihe „Management Basics – BWL für Studium und Karriere“ besteht aus 23 Bänden. Diese decken alle gängigen Inhalte im Lehrbereich Wirtschaft/ Wirtschaftswissenschaften ab. Jeder Band ist dabei auf die Kerninhalte des jeweiligen Fachs konzentriert und schafft somit eine knappe, aber aussagefähige Darstellung der relevanten Lehrinhalte. Die Autorinnen und Autoren der Reihe haben Professuren an Hochschulen inne und verfügen ausnahmslos über langjährige Vorlesungs- und Prüfungserfahrung. Sie haben eine wissenschaftliche Ausbildung absolviert und weisen eigene fachpraktische Berufserfahrung vor. Daher sind sie in der Lage, in ihren Darstellungen sowohl akademischen wie auch anwendungsbezogenen Anforderungen zu genügen.