Vergleich zwischen der deutschen Verfassungsbeschwerde und dem armenischen Individualantrag

Hovhannisyan, Gor

Vergleich zwischen der deutschen Verfassungsbeschwerde und dem armenischen Individualantrag

Eine rechtsvergleichende Analyse unter besonderer Berücksichtigung der Zulässigkeitsvoraussetzungen und Entscheidungswirkungen

Reihe Berliner Juristische Universitätsschriften: Öffentliches Recht, Band-Nr. 33
Download-Artikel
Bestell-Nr 2957
ISBN 978-3-8305-2957-6
erschienen 16.06.2015
Format E-Book
Umfang 334
Preis 72,00
Print-Ausgabe
Auf die Merkliste In den Warenkorb
Die Arbeit befasst sich ausschließlich mit der Analyse des armenischen Individualantrags und dem Vergleich dessen mit der deutschen Individualverfassungsbeschwerde zum BVerfG. Im Mittelpunkt steht dabei die systematische Aufarbeitung der verfassungsrechtlichen und gesetzlichen Zulässigkeitsvoraussetzungen sowie der Entscheidungswirkungen im Verfassungsbeschwerde- und Individualantragsverfahren. Die wissenschaftliche Vergleichung des armenischen Individualantrags mit der deutschen Verfassungsbeschwerde soll vor allem maßgeblich zum besseren Verständnis des armenischen Verfassungsrechts und zu der Verbesserung der armenischen Regelungen beitragen. Die Untersuchung versucht ferner, das bestehende Forschungsdefizit in der armenischen Rechtsliteratur zu beseitigen, den gesamten Problemkreis systematisch aufzuarbeiten und ein dogmatisch korrektes, schlüssiges und einheitliches Konzept für die Behandlung aller Individualanträge zu erarbeiten. Das Werk richtet sich vorrangig an diejenigen Juristen, die sich allgemein für Verfassungsvergleichung und insbesondere für Ostrecht interessieren. Es kann hilfreich für die laufenden Verfassungsreformen in Armenien sein.


Blättern Sie hier im Inhaltsverzeichnis
×