Jahrbuch für öffentliche Finanzen 2013

Junkernheinrich; Korioth; Lenk; Scheller; Woisin (Hrsg.)

Jahrbuch für öffentliche Finanzen 2013

Reihe Schriften zur öffentlichen Wirtschaft und öffentlichen Wirtschaft, Band-Nr. 228
Download-Artikel
Bestell-Nr 2955
ISBN 978-3-8305-2955-2
erschienen 15.07.2014
Format E-Book
Umfang 498 S.
Preis 79,00
Blick ins Buch Print-Ausgabe
Auf die Merkliste In den Warenkorb
Das Jahrbuch, das in seiner fünften Ausgabe erscheint, bietet wiederum einen aktuellen Länderfinanzbericht, mit dem alle sechzehn Landeshaushalte des Jahres 2012 vom Entwurf bis in den Haushaltsvollzug verständlich dargestellt und analysiert werden. Die Länderberichte werden mit einer zusammenfassenden Analyse eingeleitet. Zusätzlich werden mit eigenen Fachbeiträgen die Lage des Bundes und der Gemeindeebene in den Blick genommen, sodass die gegenwärtige Gesamtlage des öffentlichen Haushaltswesens in der Bundesrepublik ohne plakative Vereinfachung für eine fachlich interessierte Leserschaft greifbar wird.
Die Fachbeiträge des aktuellen Bandes beleuchten aktuelle Kontroversen der föderalen Finanzpolitik und grundlegende Fragestellungen. Der wachsenden Bedeutung der europäischen Ebene für die Aufgaben der Haushaltspolitik wird mit mehreren Beiträgen Rechnung getragen, in denen die Krise der Währungsunion, neue Verfahren der Haushaltsüberwachung und die Umsetzung des Fiskalpakts diskutiert werden. Mit den Beiträgen zur Finanzreform 2019, zum Begriff des „Anreizes“ und zu den Einheitslasten werden Schlüsselthemen der bevorstehenden Gespräche zur Neuordnung des Finanzausgleichs angesprochen. Zwei Beiträge zur gemeinsamen Forschungsfinanzierung gelten der Praxis und den Möglichkeiten eines besonders wichtigen Feldes der Bund-Länder- Kooperation. Die Diskussion zur Problematik der neuen Kreditregeln sowie zur fiskalischen Wirkung demographischer Veränderungen wird auch im diesjährigen Jahrbuch mit neuen Beiträgen fortgesetzt.


Blättern Sie hier im Inhaltsverzeichnis



Lesen Sie hier die Rede des geschäftsführenden Herausgebers Matthias Woisin zur Buchpräsentation


>> zur Webseite von Henrik Scheller
×