Dreiecksverhältnisse

Kühn, Sebastian; Gruber, Malte-C. (Hrsg.)

Dreiecksverhältnisse

Aushandlungen von Stellvertretung

Reihe Beiträge zur Rechts-, Gesellschafts- und Kulturkritik, Band-Nr. 13
Download-Artikel
Bestell-Nr 2091
ISBN 978-3-8305-2091-7
erschienen 13.01.2016
Umfang 198
Preis 36,00
Print-Ausgabe
Auf die Merkliste In den Warenkorb
Wenn Stellvertretung verstanden wird als eine triadische Figuration, in der ein Stellvertreter für einen Geschäftsherrn gegenüber einem Dritten handelt, so zeigt sich die generelle gesellschaftlich vermittelnde Leistung dieser Figur, die sich zugleich als höchst problematisch erweist. Das Nachdenken über Stellvertretung ist damit auch eines darüber, wie Gesellschaft konkret hergestellt wird. Wissenschaftler aus so unterschiedlichen Gebieten wie Recht, Politik, Religion, Geschichte, Kunstgeschichte, Soziologie und Medizinethik widmen sich diesem bisher wenig untersuchten Phänomen.

Dieses Buch enthält 12 s/w Abb.


Blättern Sie hier im Inhaltsverzeichnis
×