Culture and the City

Eckardt, Frank; Nyström, Louise (eds.)

Culture and the City

Reihe Future Urban Research in Europe
Bestell-Nr 1640
ISBN 978-3-8305-1640-8
erschienen 21.12.2009
Format kartoniert
Umfang 711
Gewicht 1039 g
Preis 59,00
Auf die Merkliste In den Warenkorb
In today‘s discourse, culture is seen as related either to anthropology or the arts. As contemporary societies have changed their urban fabric, culture calls for an approach that goes beyond the dichotomy of the arts and the social. Can the cultural sphere provide a new understanding of the dynamics of urban life? By looking at a broad range of aspects of urban life and urban culture, this book provides insights into different disciplinary approaches to the relationship between city and culture. It is an attempt to find a contemporary way of research questions on what culture in cities means. The fundamental question is: how can culture be re-established as a liberating force for their citizens and how can planning and academics contribute to this process? However, the question on how culture can either be contributing or limiting individual lives is never to be a completely answered question. Culture remains diverse.

"Im aktuellen Diskurs wird „Kultur“ entweder als Teil der Anthropologie oder als Teil der Kunst betrachtet. Im Hinblick auf den Wandel städtischer Strukturen in gegenwärtigen Gesellschaften legt der Begriff der Kultur ein Verständnis nahe, das die Trennung von Kunst und Sozialem hinter sich lässt. Kann das kulturelle System ein neues Verständnis der Dynamik urbaner Lebenswelten liefern? Unter Berücksichtigung eines breiten Spektrums an Aspekten urbanen Lebens und urbaner Kultur gibt dieses Buch einen disziplinen-übergreifenden Einblick in die Beziehung von Stadt und Kultur. Es ist ein Versuch, mittels eines zeitgemäßen Forschungsansatzes die Frage zu erörtern, was Kultur in Städten bedeuten kann. Die zentrale Frage lautet: Wie kann Kultur als freiheitliches Moment der Bürger wiedergewonnen werden, und wie können Stadtplanung und Wissenschaften an diesem Prozess teilhaben? Eine endgültige und eindeutige Antwort auf die Frage, ob Kultur individuelle Freiheiten befördert oder einschränkt ist dabei nicht möglich. Kultur ist und bleibt facettenreich.
×