Deutschland. Ein Wintermährchen

Heine, Heinrich

Deutschland. Ein Wintermährchen

Geschrieben im Januar 1844

Reihe Juristische Zeitgeschichte, Abt. 6, Band-Nr. 26
unverbindliche Preisempfehlung
Bestell-Nr 1265
ISBN 978-3-8305-1265-3
erschienen 08.12.2006
Format Hardcover mit Schutzumschlag
Umfang 153
Gewicht 446 g
Preis 19,00
Auf die Merkliste In den Warenkorb
Heinrich Heines "Wintermährchen", geschrieben im Jahre 1844, also in der dunkelsten Zeit von Restauration, Demagogenverfolgung und Zensur, gehört nicht nur zu den bedeutendsten deutschen Versepen, sondern ist auch das exemplarische Dichtwerk im Bereich der deutschen politischen und politikbezogenen Literatur. Gemeinsames Problem zwischen politischem und literarischem Bereich ist die Zensur; es durchzieht das ganze Werk wie ein Grundmotiv. Die Kommentare von Thomas Vormbaum und Wilfried Woesler, die dieser Ausgabe des "Wintermährchens" beigegeben sind, befassen sich zum einen mit dieser inneren Thematik des Werkes (Vormbaum) sowie damit, wie das Werk selbst zum Gegenstand der Zensur geworden ist (Woesler).
Die vorliegende Ausgabe gibt den Text in der Fassung der Historisch-kritischen Düsseldorfer Ausgabe wieder. Sie ist illustriert mit elf Collagen von Ruth Tesmar, die sich bereits durch zahlreiche Buchillustrationen, darunter diejenige der im selben Verlag erschienenen Ausgabe von Dantes "Göttlicher Komödie", einen Namen gemacht hat.

Das Buch beinhaltet 12 s/w Abbildungen.
×