Nach dem Dritten Golfkrieg: Sicherheitspolitische Analysen zu Verlauf und Folgen des Konflikts

Kilian, Björn; Tobergte, Christian; Wunder, Simon (Hrsg.)

Nach dem Dritten Golfkrieg: Sicherheitspolitische Analysen zu Verlauf und Folgen des Konflikts

Reihe Wissenschaft & Sicherheit, Band-Nr. 1
Der Dritte Golfkrieg wird aus dem Blickwinkel verschiedener Disziplinen beleuchtet; eine Vielzahl von Dimensionen des Krieges wird analysiert. Den Kern des Vorhabens bildet die Analyse der strategischen, politischen und militärischen Rahmenbedingungen und Folgen des Krieges.
Bestell-Nr 0972
ISBN 978-3-8305-0972-1
erschienen 18.01.2005
Umfang 244
Gewicht 354 g
Preis 24,00
Auf die Merkliste In den Warenkorb
Warum gab die irakische Regierung den Forderungen der USA und der Vereinten Nationen nicht nach? War die amerikanische Entscheidung zum Krieg völkerrechtsgemäß? Welchen Einfluss hatten Lobbyorganisationen auf die Politik der USA? Welche militärischen Lehren lassen sich aus dem Krieg ziehen? Über welche Optionen verfügen die USA und ihre Verbündeten bei der Bekämpfung Aufständischer, und waren Guerilla und Terrorismus im Irak prognostizierbar? Haben Pläne zur Demokratisierung des Irak Aussicht auf Erfolg? Welche Perspektiven haben europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik, NATO und Vereinte Nationen nach dem Krieg? Diese und andere Fragen werden im vorliegenden Sammelband beantwortet. Der Dritte Golfkrieg wird aus dem Blickwinkel verschiedener Disziplinen beleuchtet; eine Vielzahl von Dimensionen des Krieges wird analysiert. Den Kern des Vorhabens bildet die Analyse der strategischen, politischen und militärischen Rahmenbedingungen und Folgen des Krieges. Die Beiträge sind das Ergebnis eines Forschungsvorhabens der Bundesarbeitsgemeinschaft Studierender Reservisten, dem Dachverband sicherheitspolitischer Arbeitsgruppen an deutschen Hochschulen. Neben Vertretern aus Wissenschaft und Behörden kam in diesem Projekt dem wissenschaftlichen Nachwuchs besondere Bedeutung zu. Ziel des Vorhabens war es nicht zuletzt auch, die von normativen Ansätzen geprägte deutsche Wissenschaftslandschaft um neue, analytische Perspektiven zu bereichern.





×