Kreditderivate – Wirkungsweise und Einsatz im Kreditportfoliomanagement unter Erfolgsgesichtspunkten

Oriwol, Diethard

Kreditderivate – Wirkungsweise und Einsatz im Kreditportfoliomanagement unter Erfolgsgesichtspunkten

Band 26

Reihe Neue Betriebswirtschaftliche Studienbücher, Band-Nr. 26
Bestell-Nr 0911
ISBN 978-3-8305-0911-0
erschienen 12.04.2005
Format kartoniert
Umfang 245
Gewicht 360 g
Preis 29,00
Auf die Merkliste In den Warenkorb
Der aktuelle Kreditderivatemarkt erfasst eine vergleichsweise geringe Anzahl an Schuldneradressen. Vor dem Hintergrund des deutschen Bankenmarktes und dem dominanten Kreditnehmersegment Mittelstand sind innovative Lösungsansätze notwendig, die die Problematik der asymmetrischen Informationsverteilung lösen und mittelständische Unternehmensadressen für den Kreditderivatemarkt erschließen, so dass auch dieses Segment in ein erfolgsorientiertes Kreditportfoliomanagement einbezogen werden kann. Hierzu wurden Kreditrisiko-Pooling-Konzeptionen entwickelt, die die Lücke zwischen den theoretischen Einsatzmöglichkeiten von Kreditderivaten im Kreditportfoliomanagement einerseits und deren praktischen Nutzungsmöglichkeiten andererseits verkleinern. Anhand der geschäftspolitischen Prinzipien der Kreditinstitute wurde gezeigt, dass die vorgestellten Konzepte den Asset-Backed Securities und den synthetischen Collateralised Debt Obligations überlegen sind.
×