Rechtsstatus und Einflussmöglichkeiten von Nichtregierungsorganisationen am Beispiel der AWR

Geis, Sandro

Rechtsstatus und Einflussmöglichkeiten von Nichtregierungsorganisationen am Beispiel der AWR

Reihe Abhandlungen zu Migration und Flüchtlingsfragen, Band-Nr. 2
Ziel der Untersuchung ist es, anhand eines ausgewählten Beispiels den besonderen völkerrechtlichen und privatrechtlichen Status einer internationalen Nichtregierungsorganisation (Non-Governmental Organization - kurz: NGO) aufzuzeigen und ausgehend davon deren spezielle Einfluss- möglichkeiten auf nationaler und internationaler Ebene darzustellen.
Bestell-Nr 0856
ISBN 978-3-8305-0856-4
erschienen 23.08.2004
Format kartoniert
Umfang 240
Gewicht 346 g
Preis 32,00
Auf die Merkliste In den Warenkorb
Unter dem Begriff Nichtregierungsorganisation wird eine Vielzahl unterschiedlichster Organisationen zusammengefasst, die sich sowohl in ihrer Tätigkeit als auch in ihrem rechtlichen Status erheblich unterscheiden. Am Beispiel der AWR (Association for the Study of the World Refugee Problem), einer Gesellschaft, die sich der Erforschung des Weltflüchtlingsproblems widmet und die seit Jahrzehnten Konsultativstatus bei den Vereinten Nationen und dem Europarat besitzt, wird deren spezieller rechtlicher Status betrachtet und anhand ausgewählter Forschungsprojekte deren Einflussmöglichkeiten auf Politik und Gesellschaft untersucht. Hierzu werden im ersten Teil die wichtigsten Definitionsansätze für den Begriff "Nichtregierungsorganisation" bzw. "Non-Governmental Organization" dargestellt sowie die Problematik untersucht, inwieweit Nichtregierungsorganisationen bereits heute als Völkerrechtssubjekte anzusehen sind. Der zweite Teil der Untersuchung widmet sich der besonderen Situation der AWR. Mit Blick auf die Einflussmöglichkeiten werden Aufgaben und Ziele der AWR ebenso aufgezeigt wie das Instrumentarium, durch das die AWR nach außen auftritt und versucht, Einfluss auszuüben.
×