Ferdinand Lassalle

Ramm, Thilo

Ferdinand Lassalle

Der Revolutionär und das Recht

Reihe Juristische Zeitgeschichte. Abt. 4, Band-Nr. 8
Bestell-Nr 0637
ISBN 978-3-8305-0637-9
erschienen 30.01.2004
Format Hardcover
Umfang 383
Gewicht 735 g
Preis 53,00
Auf die Merkliste In den Warenkorb
Vor 140 Jahren wurde der Begründer der deutschen Sozialdemokratie in einem Duell wegen eines Liebeshandels getötet. Stets als Mensch und als Politiker umstritten vollzog Ferdinand Lassalle die Trennung vom Liberalismus und verbündete sich mit Bismarck trotz seiner heftigen Kritik an den preußischen Verfassungszuständen. Als Hegelianer gehörte er dem deutschen Idealismus an und teilte nicht die Auffassungen von Marx und Engels. Der Sammelband enthält die getreue Rekonstruktion seiner Rechts- und Sozialphilosophie und zeichnet Lassalles Leben als Revolutionär nach, so wie dieser beides selbst gesehen hat. Eine biographische Skizze, ein Essay über das Verhältnis von Lassalle und Marx sowie die theoretische Zuspitzung ihrer gegensätzlichen Positionen in ihrer großen Auseinandersetzung der Lassalle-Forschung runden den Band ab. Er ist das Ergebnis einer mehr als fünfzig Jahre währenden Befassung des bekannten Sozialismusforschers mit diesem Thema.