Gemeinschaftliche Eigeninitiative im Bereich der Daseinsvorsorge

Meyer, Jürgen

Gemeinschaftliche Eigeninitiative im Bereich der Daseinsvorsorge

Abfallrechtliche Subsidiarität als Anregung und Muster für die Förderung neuer ziviler Organisationsformen bei der Erledigung öffentlicher Aufgaben

Reihe Umweltrecht und Umweltpolitik, Band-Nr. 12

Bestell-Nr 0550
ISBN 978-3-8305-0550-1
erschienen 26.08.2003
Format kartoniert
Umfang 303
Gewicht 336 g
Preis 44,00
Auf die Merkliste In den Warenkorb
Der Begriff "Bürgergesellschaft" (i.V.m. "Zivilgesellschaft, Aktivierender Staat, Dritter Sektor") ist derzeit in aller Munde. Er beinhaltet u.a. den Appell an eine stärkere Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben durch die problembetroffenen Bürger in zivilen autonomen (d.h. vereins-/genossenschaftsähnlichen) Organisationsformen. Dass das neue Abfallrecht dafür Anregung und Muster sein kann, mag für viele überraschend sein. Das vorliegende Buch weist allerdings nach, dass der Text, die Materialien sowie die abfallwirtschaftliche Diskussion über das Spannungsverhältnis zwischen öffentlicher Daseinsvorsorge und ziviler Eigeninitiative eine Fülle von Möglichkeiten und Anregungen für den Abfallbereich und andere öffentliche Aufgaben (Abwasser, Kommunalerschließung, Schule etc.) liefern.
×