Moderne Kunst und Urheberrecht

Schoenebeck, Astrid von

Moderne Kunst und Urheberrecht

Zur urheberrechtlichen Schutzfähigkeit von Werken der modernen Kunst

Reihe Schriftenreihe zum Recht des Geistigen Eigentums, Band-Nr. 14
Bestell-Nr 0514
ISBN 978-3-8305-0514-3
erschienen 02.06.2003
Format kartoniert
Umfang 243
Gewicht 359 g
Preis 34,00
Auf die Merkliste In den Warenkorb
Die Entwicklung der modernen Kunst insbesondere im 20. Jahrhundert brachte die bis dahin bestehende Entsprechung zwischen den kunstwissenschaftlichen und den urheberrechtlichen Wertungen aus dem Gleichgewicht. Vieles, was in der Kunstwelt als "Meisterwerk", als "Ikone der modernen Kunst" verehrt wird, ist urheberrechtlich nicht schutzfähig. Die Untersuchung geht aus von der Prämisse, dass das Urheberrecht nicht nur den Auftrag hat, eine Kongruenz der rechtlichen Ergebnisse mit den Wertungen des von ihm geregelten Lebenssachverhaltes herzustellen, sondern zugleich auch in seiner grundsätzlichen Konzeption diese Wertungen widerspiegelt. Auf der Grundlage einer ausführlichen Darstellung der künstlerischen Entwicklung der Moderne werden die veränderte Bedeutung von Kunst und Kunstwerk, von Schöpfung und Schöpfungsakt neu bestimmt und in Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse die Voraussetzungen des urheberrechtlichen Schutzes neu definiert.