Urkundeninventar des Brandenburgischen Landeshauptarchivs - Kurmark

Beck, Friedrich

Urkundeninventar des Brandenburgischen Landeshauptarchivs - Kurmark

Teil 1: Landesherrliche, ständische und geistliche Institutionen

Reihe Veröffentlichungen des Brandenburgischen Landeshauptarchivs, Band-Nr. 41
unverbindliche Preisempfehlung:
Bestell-Nr 0162
ISBN 978-3-8305-0162-6
erschienen 01.01.2001
Format Hardcover
Umfang 742
Gewicht 1268 g
Preis 70,00
Auf die Merkliste In den Warenkorb
Das vorliegende Urkundeninventar bemüht sich, der brandenburgischen
Landesgeschichtsforschung und darüber hinaus weiteren interessierten
Fachdisziplinen einen Einblick in den im Brandenburgischen Landeshaupt­archiv verwahrten ältesten und älteren Quellenfundus zur Geschichte der Mark Brandenburg zu geben. Den Inhalt von zwei Bänden mit ihren rund 11350 Urkundenregesten bildet die Überlieferung aus den Bereichen staat­licher, ständischer, geistlicher und kommunaler Behörden und Institutionen wie auch aus dem Besitz von Adels- und Bürgerfamilien.
Die der Publikation zugrundeliegende Dokumentation ist das Ergebnis
jahrzehntelanger, nach dem Zweiten Weltkrieg begonnener archivarischer Bemühungen zur Erfassung und Sicherung der ältesten Quellenzeugnisse des Landes. Im Hinblick auf die bereits vor Jahrhunderten durch die Säkulari­sation geistlicher Besitzungen nach der Reformation, die Verheerungen des Dreißigjährigen Krieges und schließlich die Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges und die Abtretung von Teilen der Mark Brandenburg eingetretenen umfänglichen Verluste an unersetzlichen Quellen gehörte diese Aufgabe zu einer Verpflichtung des seit 1949 wirksam gewordenen Archivs. Das Inventar
beinhaltet nicht nur die im Original und als Kopie bzw. in abschriftlicher Form in Akten des Landeshauptarchivs vorliegenden Dokumente, sondern
bezieht darüber hinaus in einem Sammlungsbestand auch in anderen Archiven, Bibliotheken und Museen verwahrte brandenburgische Urkunden in Form von Fotos und Filmen ein. Damit verfügt das Potsdamer Archiv zur Zeit über den umfangreichsten, in beachtlichen Teilen noch unbekannten und
unausgewerteten Urkundenfonds des Landes, der der Forschung Stoff für neue Untersuchungen bietet.
×